Italienische Winzerschnitten

Italienische Winzerschnitten

Wir verbringen die derzeitigen Feiertage im Kreis unserer Familien. Während wir letzte Woche noch in Nordfriesland waren, verweilen wir nun bei meiner Familie im grünen Herzen Deutschlands. Gestern Abend wurde dann in geselliger Runde „Sand“ und das alte Kneipenspiel „Pünktchen“ gewürfelt. Also musste das Abendessen unkompliziert und schnell gehen. Es gab herzhaft leckere, überbackene, italienische Winzerschnitten mit Salami, Jagdwurst, Grill-Paprika, Champignons, Kräutern und Bergkäse. Dazu passt ein Glas Wein oder Bier.

Das nächste mal melde ich mich auf meinem Blog im neuen Jahr zurück. In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten und sicheren Rutsch ins Jahr 2021 sowie gesellige Stunden mit euren Liebsten. Buon anno nuovo! 🥳✨🎉

ZUTATEN (für 4 Personen, ca. 20 Stück)

10 mittelgroße gemischte Brötchen (z. B. Dinkel, Hafer, Lauge, Kartoffel, Mehrkorn) | 200 g Jagdwurst | 200 g Salami | 150 g rote Grill-Paprika (aus dem Glas) | 150 g Champignons (aus dem Glas) | 200 g frisch geriebener Bergkäse | 1 Ei | 1 Handvoll italienische Kräuter (TK) | 3 EL frischer Dill | 1/2 Becher Schlagsahne | 1/2 Becher Crème fraîche | 1/2 Becher Schmand | Pizzagewürz | gemahlener Kreuzkümmel | gemahlene Muskatnuss | gemahlener Koriander

ZUBEREITUNG

Zuerst Jagdwurst, Salami, rote Grill-Paprika und Champignons klein schneiden und zusammen mit dem frisch geriebenen Bergkäse in eine ausreichend große Schüssel füllen. Ei, italienische Kräuter, frischer Dill, Schlagsahne, Crème fraîche und Schmand hinzufügen und alles gründlich vermengen. Mit Pizzagewürz, Kreuzkümmel, Muskatnuss und Koriander würzen und nochmals gut verrühren. Im Idealfall für eine Stunde durchziehen lassen, damit sich das volle Aroma der Zutaten entfalten kann.

Anschließend die Brötchen jeweils einmal aufschneiden und mit den Schnittflächen nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nun die cremige Mischung auf die Brötchenhälften streichen und im gut vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft (mittlere Schiene) für zirka 25 Minuten überbacken, bis die gewünschte Bräunung eingetreten ist. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und noch warm genießen!

Buchweizen-Kascha mit Steinpilzen, Champignons & Hirtenkäse

Buchweizen-Kascha mit Steinpilzen, Champignons & Hirtenkäse

Ich bin in der ehemaligen DDR geboren und werde aufgrund meines nicht zu verkennenden Dialektes in Norddeutschland immer wieder mit meiner Herkunft konfrontiert. Meist auf liebevolle Weise von meinen Mitmenschen, die einige meiner sprachlichen Gepflogenheiten missverstehen. Zu meinem letzten Geburtstag hat mir mein Herzblatt dann ein Ossi-Überlebenspaket geschenkt (eine sensationelle Idee!) und darin enthalten war ein DDR-Kochbuch. Vor ein paar Tagen habe ich dann erstmals daraus gekocht: Es gab osteuropäische Buchweizen-Kascha mit Pilzen, roten Zwiebeln, Hirtenkäse und frischer Petersilie, natürlich habe ich es etwas abgewandelt. Die Zubereitung erinnert ein wenig an Risotto, doch der Geschmack ist ein anderer: erdig und wohlschmeckend. Wir mögen es sehr gern!

ZUTATEN (für 4 bis 5 Portionen)

350 g Buchweizen | 2 Eier | Meersalz | 6 EL Butter | 800 ml Wasser | 1 gehäufter EL Gemüsebrühe (Pulver) | 2 rote Zwiebeln | 100 g getrocknete Steinpilze | 200 g frische Champignons | 200 g Hirtenkäse | 1/2 Bund frische Petersilie | bunter Pfeffer (gemahlen)

ZUBEREITUNG

Zuerst den Buchweizen unter fließendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Einen großen Topf erhitzen und Buchweizen sowie beide Eier hineingeben. Gut vermischen und bei schwacher bis mittlerer Hitze anrösten bis der Buchweizen bräunlich wird. Sofort Wasser, Gemüsebrühepulver, zwei Prisen Meersalz und 3 EL Butter zufügen und gründlich verrühren. Das Ganze auf kleiner Hitzestufe für rund 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren bis die Brühe aufgesogen ist.

In der Zwischenzeit getrocknete Steinpilze für 10 Minuten in warmem Wasser einlegen und anschließend gut abtropfen lassen. Frische Champignons mit Hilfe von Küchenkrepp putzen und in Scheiben schneiden. Eine große Pfanne mit den restlichen 3 EL Butter erhitzen, klein geschnittene rote Zwiebeln hineingeben und für 5 Minuten weich dünsten. Pilze einrühren und alles für 6 bis 8 Minuten bei stärkerer Hitze garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Zwei Minuten vor Ende der Garzeit die Zwiebel-Pilz-Mischung sowie gewürfelten Hirtenkäses unter den Buchweizen heben, im Anschluss mit Salz und buntem Pfeffer abschmecken, schließlich alles nochmal gut verrühren.

Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

Buchweizen-Kascha auf Teller verteilen und mit der Petersilie garnieren.

Dazu passen auch hervorragend Spiegeleier.

Thüringisch: Zwiebelmarkt-Pfanne

Thüringisch: Zwiebelmarkt-Pfanne

Neulich fiel mir das Buch „Thüringische Küche“ von Peter Ploog (Hrsg.) in die Hände, das bei uns immer mal wieder zum Einsatz kommt. Weil ich selbst thüringische Wurzeln habe, bereitet es mir große Freude, mich an den Leckereien zu versuchen, auch wenn ich heute inzwischen in Norddeutschland lebe. Diesmal gab es eine himmlisch leckere Zwiebelmarkt-Pfanne in Anlehnung an den berühmten Weimarer Zwiebelmarkt, den ich früher oft besucht habe und der in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider aussetzen musste. Das Volksfest hat seine Ursprünge im Mittelalter und hätte in diesem Jahr bereits zum 367. mal stattgefunden. Hoffen wir auf nächstes Jahr! Zur Pfanne dazu gab es bei uns übrig gebliebenen Kartoffel-Knoblauch-Brei vom Vortag. Das Essen passt zudem super in den Herbst und Winter 🧅❤️

ZUTATEN (für 4 bis 5 Portionen)

750 g Gemüsezwiebeln | Meersalz | 2 Brötchen (z.B. vom Vortag) | 400 g gemischtes Hack (Schwein & Rind) | 1 Ei | 6 EL mittelscharfer Senf | bunter Pfeffer (gemahlen) | Kümmel (gemahlen) | etwas Paniermehl nach Bedarf | Sonnenblumenöl und Butter für die Pfanne | 6 EL Tomatenmark | 500 ml Buttermilch | 2 EL Dinkelmehl | 6 EL Kondensmilch | frischer Schnittlauch

ZUBEREITUNG

Im ersten Schritt die Zwiebeln schälen und in Salzwasser (ganz bedeckt) etwa 15 Minuten kochen. Abgießen und das Wasser auffangen. Zwiebeln sowie Auffangwasser erstmal zur Seite stellen.

Die beiden Brötchen in lauwarmem Wasser für ein paar Minuten einweichen. Anschließend gut ausdrücken und zusammen mit gemischtem Hack, Ei, 4 EL Senf, Meersalz, buntem Pfeffer und Kümmel vermengen. Dabei mit beiden Händen gründlich durchdrücken und bei Bedarf mit etwas Paniermehl aufstocken bis sich die Masse gut zu gleichmäßig großen Kugeln formen lässt. Eine große Pfanne mit Sonnenblumenöl und etwas Butter erhitzen. Alle Fleischklößchen hineinlegen und von allen Seiten solange braten bis sie bräunlich werden (bei mittlerer Hitze). Tomatenmark hinzufügen und das Ganze für zirka 20 Minuten schmoren, dabei gelegentlich umrühren, damit die Klößchen von allen Seiten gut gar werden. Danach die gekochten Zwiebeln zugeben. Vorsichtig umrühren und für weitere 5 Minuten brutzeln lassen (immer noch mittlere Hitze).

Im weiteren Schritt Buttermilch, Dinkelmehl, Kondensmilch und die restlichen 2 EL Senf gründlich miteinander verquirlen. Noch 2 Tassen vom aufgefangenen Zwiebelwasser einrühren und die gesamte Mischung in die Pfanne zu Fleischklößen und Zwiebeln gießen. Umrühren. Alles erneut aufkochen und für weitere 3 Minuten bei niedriger Hitze erwärmen.

Auf Tellern anrichten. Mit frischem Schnittlauch garnieren.

Dazu passen hervorragend Salzkartoffeln, Kartoffelbrei, saure Gurken oder frisches Brot.

Tarte au chocolat

Tarte au chocolat

Achtung: Endorphin-Überschuss! Ich muss diese fabelhafte Tarte au chocolat unbedingt mit euch teilen. Das Rezept stammt aus dem Buch „Geschmack pur“ des britischen Fernsehkochs Gordon Ramsay. Mein Lebenspartner kredenzt uns hin und wieder dieses Prachtstück, das himmlisch schokoladig schmeckt. Es passt perfekt zu ein oder zwei Kugeln selbstgemachtem Vanille-Eis und einem Tässchen Espresso. Und am besten hat man noch Besuch, denn allein ist die Tarte kaum zu schaffen, haha! 🍫🍫

ZUTATEN (für 8 bis 10 Personen)

Für den süßen Mürbeteig (1/2 kg):
125 g weiche Butter | 90 g Zucker | 2 Vanilleschoten | 1 Ei | 250 g Dinkelmehl + etwas mehr | eine Prise Salz | Bohnen zum Blindbacken (z.B. aus Keramik) | Alufolie

Für die Tartefüllung:
Eigelbglasur (1 Eigelb mit etwas Wasser verquirlt) | 400 g dunkle Schokolade (mind. 60% Kakaoanteil) | 150 ml Milch | 250 ml süße Sahne | 2 Eier | Sieb

ZUBEREITUNG

Zuerst den süßen Mürbeteig herstellen. Dazu weiche Butter mit Zucker verrühren, jedoch nicht schaumig schlagen. Vanilleschoten halbieren, jeweils das Mark herauskratzen und zur Mischung geben. Dann Eier nacheinander hinzufügen und gründlich unterrühren. Mehl sieben und zusammen mit dem Salz löffelweise unter Einsatz des Handrührgerätes (auf niedrigster Stufe) zur restlichen Mischung geben. Wenn der Teig krümelig ist, den Mixer ausschalten. Teig mit den Händen kurz weiterkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Er sollte so groß sein (inklusive etwas Überhang), dass er in eine 21 cm große, flache Springform hineinpasst. Teig in die Form drücken und dabei aufpassen, dass er nicht einreißt. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Jetzt Bohnen zum Blindbacken in die Form geben, alles mit Alufolie bedecken und für zirka 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Im Anschluss den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und den Kuchenteig (mit Alufolie, mittlere Schiene) für 10 Minuten blind backen. Danach Alufolie sowie Bohnen entfernen und den Teig erneut für rund 5 Minuten backen, damit er etwas Bräune abbekommt. Aus dem Ofen nehmen.

Im nächsten Schritt den Teig mit der Eigelbglasur einpinseln. Die Ofentemperatur auf 130 °C (Umluft) reduzieren und den Kuchenteig für weitere 3 Minuten backen (mittlere Schiene) bis die Glasur gefestigt ist.

Zwischenzeitlich Schokolade klein hacken und in eine Schüssel füllen. Milch und Sahne aufkochen und beides zur Schokolade gießen. Solange umrühren bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist und alles gut miteinander vermischt ist.

Die zwei Eier verquirlen und in eine Extra-Schüssel geben. Schokoladenmasse einrühren und das Ganze mittels Schneebesen gut aufschlagen. Als Nächstes durch ein Sieb streichen, damit die Masse schön glatt wird.

Schokoladenmasse vorsichtig in die Kuchenform eingießen. Die Form sollte so voll wie möglich werden. Nun die Springform ganz behutsam zurück in den Backofen schieben und bei 130 °C für etwa 25 Minuten backen, bis die Schokoladenmasse fest geworden ist. Dann Backofen ausschalten, die Tarte jedoch für weitere 30 Minuten darin stehen lassen. Danach herausholen und vollständig auskühlen lassen. Erst wenn alles fest ist, die Springform entfernen. Dazu passt herrliches Vanilleeis!

Asiatischer Rotkohlsalat mit Mango, Erdnüssen & Hähnchenbrust

Asiatischer Rotkohlsalat mit Mango, Erdnüssen & Hähnchenbrust

Kürzlich kam mein Herzblatt von der Arbeit nachhause und hatte einen riesengroßen Rotkohl im Schlepptau. Für ein Experiment in der Schule (er arbeitet zurzeit als Lehrer) brauchte er ein paar Blättchen davon. Da es im Supermarkt keine kleinen Exemplare gab, saßen wir also auf 3 übrigen Kilos. Was bloß damit tun? Zum Verrotten war er definitiv zu schade! Kurzerhand wurde daraus eine asiatische Salat-Variante (warm!) mit gerösteten Erdnüssen, frischem Koriander, süßer Mango und scharf angebratener Hähnchenbrust.

ZUTATEN (für 4 bis 5 Portionen)

1,2 kg Rotkohl | 5 Lauchzwiebeln | 1 mittelgroße, reife Mango | 1/2 Chilischote (getrocknet) | 150 g Erdnüsse (geschält) | 20 g frischer Ingwer | 1 EL frischer Zitronensaft | 1/2 Bund frischer Koriander | 4 EL Sojasoße | 300 ml Gemüsebrühe | getrocknete Gewürze (bunter Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer) | Erdnussöl | 500 g regionales Hähnchenbrustfilet

ZUBEREITUNG

Im ersten Schritt den Rotkohl waschen, trocknen, Strunk entfernen und mit einem großen, scharfen Messer in feine Streifen schneiden (alternativ fein hobeln). Lauchzwiebeln waschen, trocknen, ebenfalls entstrunken und in Ringe zerteilen. Mango schälen und in dünne Scheiben schnibbeln. Chilischote würfeln, dabei die Kerne entfernen.

Erdnussöl in einem Wok (oder einer großen Pfanne) erhitzen, Erdnüsse hineingeben und für rund 3 Minuten rösten. Getrocknete Chiliwürfel zugeben und beides für weitere 2 Minuten rösten. Aus dem Wok nehmen. Anschließend Rotkohl sowie Lauchzwiebeln in den Wok geben und für zirka 5 Minuten kräftig anbraten, dabei regelmäßig umrühren. Jetzt Erdnuss-Chili-Mischung, klein gezupften Koriander, Zitronensaft und Mangoscheiben vorsichtig einrühren. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Das Ganze aufkochen und für weitere 7 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Mit fein geschnittenem, frischem Ingwer sowie Sojasoße abschmecken.

Hähnchenbrustfilet kurz unter kaltem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen, in etwa gleichgroße Stücke teilen und von beiden Seiten mit Gewürzen einreiben (bunter Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer). In einer Pfanne mit heißem Erdnussöl beidseitig scharf anbraten und bei mittlerer Hitze binnen ca. 6 Minuten fertig braten. Im Zweifel ein Stück Hähnchenbrust anschneiden und prüfen, ob es gar ist.

Zum Schluss Rotkohlsalat und Hähnchenbrust auf Teller verteilen und mit frischem Koriander garnieren. Warm genießen!

Indonesisch: Sesam-Nudeln mit Black Tiger Garnelen & Koriander

Indonesisch: Sesam-Nudeln mit Black Tiger Garnelen & Koriander

Es war mal wieder Zeit für asiatische Küche. Zum Glück haben wir einen wunderbaren und gut sortierten Asiamarkt in unserer Nähe, der neben klassischen, haltbaren Zutaten auch Frisches wie Koriander, Pak Choi, Thai-Basilikum oder Knoblauch vorrätig hat. Ich entdecke bei jedem Besuch Neues, das mich neugierig macht. Das heutige Essen stammt aus Indonesien und schmeckt sehr aromatisch. Ich bin ein Fan! 🍤🍜

ZUTATEN (für 2 Portionen)

200 g Schwarze Sesam-Nudeln | 3 Zehen Knoblauch | 1 große Zwiebel | ca. 20 g frischer Ingwer | 4 EL Erdnussöl | 2 EL Sesamöl | 230 g Black Tiger Garnelen (tiefgefroren) | 2 EL schwarze Sesamsamen | 1 EL Zitronensaft | Meersalz | bunter Pfeffer | 1 Handvoll frischer Koriander

ZUBEREITUNG

Zuerst 1 Liter Wasser kochen und über die Sesam-Nudeln gießen. Für zirka 5 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!) und im Anschluss abgießen. Kalt abschrecken und in eine Schüssel geben. Sesamöl zufügen und alles einmal durchrühren. Erstmal zur Seite stellen.

Als Nächstes eine große Pfanne mit Erdnussöl heiß werden lassen und klein geschnittenen Knoblauch sowie Ingwer hineingeben. Beides goldbraun anbraten. Dann Black Tiger Garnelen und Zwiebelwürfel zugeben und alles für 3 Minuten braten. Sesam-Nudeln, schwarze Sesamsamen und Zitronensaft einrühren und das Ganze für weitere 4 Minuten brutzeln lassen, dabei ständig umrühren. Salzen und pfeffern.

Mit frisch gezupftem Koriander garnieren und sofort servieren.

Schneeflöckchen

Schneeflöckchen

Wer kennt sie nicht? Schneeflöckchen, auch als Gabelplätzchen bekannt. Sie zerfallen auf der Zunge und schmecken fluffig-leicht nach Butter und Staubzucker. Sie sind ein Klassiker an Weihnachten. Unsere Vorratsdosen sind nun voll davon!

ZUTATEN (für ca. 100 Stück)

250 g Speisestärke | 100 g Dinkelmehl + etwas mehr | 1 gehäufter EL Vanillezucker | 1 EL Zitronensaft | 100 g Puderzucker | 250 g weiche Butter | eine Gabel | Puderzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

Im ersten Schritt die Teigzutaten gründlich miteinander verquirlen: dazu gehören Speisestärke, Dinkelmehl, Vanillezucker, Zitronensaft, Puderzucker und weiche Butter. Anschließend etwa daumendicke Rollen formen, auf Teller nebeneinander legen und für zirka 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Im nächsten Schritt die Rollen bei Zimmertemperatur kurz etwas warm werden lassen, in fingerdicke Scheiben schneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Nun mithilfe einer Gabel auf jedem Plätzchen vorsichtig ein Rillenmuster eindrücken.

Die Backbleche nacheinander im gut vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft (mittlere Schiene) binnen 10 bis 12 Minuten fertig backen. Herausnehmen und noch im warmen Zustand mit Puderzucker bestäuben. Abkühlen lassen und bis zum Verzehr in Plätzchendosen füllen.