• Roman

    Colette Victor „Der Tag, an dem die Hummer schwimmen lernten“

    Ich mag es, in Buchläden herumzustöbern und kann nur schwer an einem vorbeigehen, ohne einen Blick hineinzuwerfen. Ob ich nun ein bestimmtes Buch suche oder nicht. Ich bin zu neugierig, welche Bücher in den Auslagen liegen oder welche es in die aktuellen Bestsellerlisten geschafft haben. Besonders gern mag ich die Wühltische, die meist Mängelexemplare aus allen Genres enthalten. Dort lasse ich mich gern von neuen Autoren und ausgefallenen Geschichten überraschen, wie auch von diesem herzerwärmenden Buch, das in Südafrika spielt und vom Schicksal, der Liebe und den kleinen Glücksmomenten im Leben handelt. Es bespricht außerdem die Konflikte der südafrikanischen Bevölkerung zwischen Schwarzen und Weißen und regt zum Nachdenken an. Einband…

  • Roman

    Jamie Mason „In guten wie in bösen Tagen“

    Erst vor ein paar Tagen habe ich das Buch „In guten wie in bösen Tagen“ von der US-amerikanischen Schriftstellerin Jamie Mason ausgelesen. Heute möchte ich es kurz rezensieren bevor ich es an einen anderen interessierten Leser weitergebe. Sehr gern nutze ich dafür eine der zahlreichen „Bücherboxen“, die man mittlerweile in nahezu jeder größeren Stadt zu Hauf findet – in umgebauten Telefonzellen, alten Regalen oder Schränken vor Wohnblöcken, in nicht mehr genutzten Briefkästen oder auch umfunktionierten Baumkonstruktionen. Eine übersichtliche Karte mit eingezeichneten „Bücherschränken“ in ganz Deutschland findet man z.B. auf der Website lesestunden (auch als App verfügbar). Ich finde das eine sehr feine Sache und nehme mir auch hin und wieder…