Browsed by
Kategorie: Weihnachten

Kürbissuppe mit Kardamom, Zimt & glasierten Trauben

Kürbissuppe mit Kardamom, Zimt & glasierten Trauben

Ich freue mich jedes Jahr wie wild auf die Herbstsaison, denn ich liebe Kürbis. Er ist vielseitig mit all seinen unterschiedlichen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen. Heute möchte ich euch eine wunderbare Kürbissuppe vorstellen, die mit den Gewürzen Kardamom, Zimt, Koriander, Nelke und Kurkuma auch sehr gut in die Weihnachtszeit oder in den Orient passt. In Butter glasierte Trauben geben der Suppe einen zusätzlichen süßlichen Kick.

Zutaten (für 4 Portionen)

800 g Butternut-Kürbis | 20 g frischer Ingwer | 1 rote & 1 weiße Zwiebel | 2 EL Butter | 2 EL Olivenöl | 100 g Crème fraîche | 250 g grüne & blaue Trauben (kernlos) | 700 ml Gemüsebrühe | Salz | bunter Pfeffer | Zucker | getrocknete Gewürze (Kardamom, Zimt, Koriander, Nelke, Kurkuma) | 1/2 Bund frische Petersilie

Zubereitung

Im ersten Schritt Kürbis schälen, vierteln, entkernen und in zirka 2 cm große Stücke schneiden. Ingwer und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln sowie Ingwer anschwitzen. Mit etwas Zucker karamellisieren lassen. Getrocknete Gewürze hineingeben und kurz mitandünsten. Kürbisstücke hineingeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 20 bis 25 Minuten garen (solange bis der Kürbis weich ist). Anschließend die Suppe fein pürieren.

Jetzt Trauben verlesen, abwaschen und gut abtrocknen. In einer Pfanne Butter heiß werden lassen und die Trauben hineingeben. Zuckern und leicht karamellisieren lassen.

Crème fraîche unter die Suppe rühren und mit Salz, Pfeffer und nach Bedarf mit Kardamom, Zimt, Koriander, Nelke und Kurkuma abschmecken. Frische Petersilie klein hacken und unter die Suppe heben.

Suppe auf Teller verteilen und mit glasierten Trauben garnieren.

Homemade gebrannte Mandeln mit Bourbon-Vanille & Zimt

Homemade gebrannte Mandeln mit Bourbon-Vanille & Zimt

Wer schon einmal gebrannte Mandeln selbstgemacht hat, der weiß, wie herrlich aromatisch der Duft vom Weihnachtsmarkt im eigenen Haus umherschwirrt. Das süßliche Karamell in der Pfanne, echte Vanille und ein Hauch Zimt geben sich die Hand und bilden das perfekte Geschenk aus der Küche in der Weihnachtszeit. Delizioso!

DSC01795_wp
Zutaten
(für 1 Tüte gebrannte Mandeln à 200 g)

100 ml Wasser | 130 g Zucker | 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker | 1 TL Zimt | 200 g ganze Mandeln (mit Haut)

Zubereitung

Zuerst Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine größere Pfanne geben und gut aufkochen. Dabei mehrmals umrühren. Die Mandeln hinzufügen, durchrühren und nochmals aufkochen. Die ganze Masse für etwa 6 bis 8 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Es entsteht eine trockene Zuckermasse um die Mandeln herum, welche weiter erhitzt und ständig gerührt werden muss. Daraufhin beginnt der Zucker allmählich zu karamellisieren. Achtung, dass die Mandeln nicht verbrennen! Sobald die Mandeln vom Zuckerkaramell überzogen sind, sofort auf ein leicht eingefettetes (z.B. mit Sonnenblumenöl), backbleckgroßes Stück Backpapier stürzen und gegebenenfalls die einzelnen Mandeln mit Hilfe einer Gabel voneinander trennen. Abkühlen lassen.

DSC01786_wp
Ich habe die Mandeln in eine schicke Geschenkverpackung gesteckt, weil ich sie zu Weihnachten an einen lieben Menschen weitergegeben habe.

Pflaumen-Marzipan-Muffins für Heiligabend

Pflaumen-Marzipan-Muffins für Heiligabend

Anlässlich des Heiligabends und der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage habe ich heute vormittag in der Küche gestanden und mich an Marzipan-Muffins mit regionalen Pflaumen aus Thüringen und gehackten Pistazien probiert. Das Ergebnis ist sehr gelungen. Der Teig wird durch die saftige Frucht fluffig-weich und das Marzipan schenkt eine weihnachtliche Duft- und Geschmacksnote. Auch das Verzieren ist ein Spaß für sich.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein besinnliches Weihnachstfest im Kreis eurer Lieben, erholsame Stunden in Frieden, gutes Essen, schöne Geschenke unter’m Weihnachtsbaum und Hoffnung für die Zukunft ☆

DSC01458_fb

Zutaten (für 12 Muffins)

185 g Pflaumen (Abtropfgewicht) | 200 g Rohmarzipan | 150 g weiche Butter | 100 g Zucker | 1 Pck. Vanille-Zucker | 1 Prise Salz | 2 Eier | 170 g Mehl | 1 Pck. Backpulver | 15 g gehackte Pistazienkerne | 50 g Kuvertüre (Vollmilch) | 12 Zuckerdekor-Figuren (z.B. Gingerbread-Männlein) | 1 Muffin-Blech mit 12 Mulden & 12 Papier-Muffin-Förmchen & 12 Sternstochern

Der Teig könnte nicht fluffiger sein
Der Teig könnte nicht fluffiger sein.

Zubereitung

Zuerst 100 g des Marzipans grob reiben und beiseite stellen. Anschließend die Pflaumen gut abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Nun warme Butter, Zucker, Vanille-Zucker sowie Salz gründlich verrühren. Danach das geriebene Marzipan hinzufügen und auch die beiden Eier nacheinander unterrühren. Jetzt Mehl mit Backpulver mischen und darunter sieben. Zum Schluss die Pflaumenstücke unter den Teig heben.

Die 12 Papierförmchen in die Mulden des Muffinsblechs setzen und den Teig hineingeben. Die restlichen 100 g des Marzipans in kleine Würfel zerteilen und auf den Muffin-Teig streuen. Alles im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Umluft auf der mittleren Schiene für etwa 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Zum Verzieren die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und jeweils einen Schokoladenklecks auf jeden Muffin geben. Daraufhin die Zuckermännlein drüber verteilen und mit gehackten Pistazien bestreuen. Final die Sternstocher hineinstecken und genießen.

DSC01469_wp