Browsed by
Kategorie: Geschenke aus der Küche

Apfelkonfitüre mit Zimt und Mandeln

Apfelkonfitüre mit Zimt und Mandeln

Auf unserem Grundstück stehen 4 Apfelbäume, von denen jedes Jahr im Spätsommer bzw. Frühherbst reichlich Früchte herunterfallen, die dann vor sich hin faulen. Deshalb beeile ich mich stets beim Aufheben, da aus dem Fallobst noch leckere Konfitüre werden kann. So wie diese hier mit Zimt und gehackten Mandeln:

Apfelkonfitüre mit Zimt und Mandeln

Zutaten (für 2 Gläser à ca. 350 ml)

500 g Äpfel | 250 g Gelierzucker (2:1) | 2 EL gehackte Mandeln | 1 TL Zimt

Zubereitung

Äpfel schälen, die Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch raspeln. Mit dem Gelierzucker in eine Schüssel geben und gut vermischen. Über Nacht durchziehen lassen.

Am Folgetag die Mischung zirka 5 Minuten aufkochen und anschließend Zimt sowie gehackte Mandeln untermischen.

Die Gläser heiß auswaschen und trocknen.  Die fertige Konfitüre einfüllen und sofort kräftig verschließen. Für zirka 30 Minuten auf den Kopf stellen und danach aufrecht lagern, z.B. im Vorratsschrank.

Quitten-Chutney

Quitten-Chutney

Holla ihr Lieben! Ich wünsche euch noch ein spätes, aber nicht weniger gesundes, neues Jahr 2020! Und hoffe, dass es für alle prall gefüllt ist mit neuen Ideen, Gedanken, Impulsen, Reisen, Büchern, Menschen, Weisheiten und dem einen oder anderen neuen Lebensweg! Das Schöne an einem neuen Jahr ist, dass wir häufig noch nicht genau wissen, welche positiven Überraschungen auf uns warten. Ich bin jedenfalls bereit und voller Vorfreude! 🍀

In diesem Sinne gibt es auf meinem Blog endlich wieder neuen Lesestoff mit diesem Rezept: Quitten-Chutney. Die Quitten stammen aus dem Garten meiner Familie und haben sich seit Herbst gut gehalten. Nun war es Zeit, sie in einem Chutney zu verarbeiten. Es passt hervorragend zu Fleisch, Fisch, Grillgerichten oder generell als Dip. Es hält sich bis zu 4 Wochen im Kühlschrank.

Quitten-Chutney

Zutaten (für 3 Gläser à 180 ml)

Saft von 1 Zitrone | 2 Quitten (ca. 300 g) | 2 Zwiebeln | 2 EL Olivenöl | 50 ml heller Weinessig | 150 ml trockener Weißwein | 2 Lorbeerblätter | 3 EL Zucker | 6 Blättchen frischer Oregano | 1 TL Speisestärke | Salz | bunter Pfeffer | getrocknete mediterrane Gewürze (Thymian, Rosmarin, Majoran, Basilikum, Estragon)

Zubereitung

Etwa 400 ml Wasser und Zitronensaft in eine Schüssel geben. Quitten abwaschen, gründlich schälen, Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schnibbeln. Sofort ins Zitronenwasser legen.

Nun Zwiebeln schälen und sehr klein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstücke darin andünsten. Im nächsten Schritt Quittenstücke, hellen Weinessig, Weißwein, Lorbeerblätter sowie Zucker zugeben. Alles aufkochen und für rund 30 Minuten einköcheln lässen. Kurz vor Ende der Garzeit Oreganoblättchen abwaschen, trocknen, zerreißen und unterheben.

Nebenbei Speisestärke mit 1 EL Wasser in einer Tasse glatt rühren, um das Chutney damit zu binden. Erneut alles kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und mediterranen Gewürzen abschmecken.

Zum Schluss das Chutney auf heiß ausgewaschene Gläser verteilen, fest verschließen und im Kühlschrank lagern.

Quitten-Chutney
Homemade Lippenbalsam

Homemade Lippenbalsam

Seit längerer Zeit war ich auf der Suche nach einem Rezept für selbstgemachten Lippenbalsam, um mich von den vielen Drogerieprodukten unabhängig zu machen, deren Inhaltsstoffen ich nicht ganz traue. Dann bin ich über diese Anleitung gestolpert, die nur aus vier Zutaten besteht und sehr einfach gelingt. Das Ergebnis ist schön geschmeidig und riecht noch dazu herrlich nach Blumen und Bienen 🐝 Nun ist endlich Schluss mit Labello & Co.!

Zutaten (für 10 Döschen à 25 ml, also insgesamt ca. 250 ml)

100 g flüssiger Honig | 40 g Bienenwachs | 50 g Kakaobutter | 50 ml Jojobaöl

Zubereitung

Zuerst Jojobaöl mit Bienenwachs im Wasserbad langsam unter ständigem Rühren schmelzen. Kakaobutter hinzufügen und rühren bis alles flüssig ist. Schüssel vom Herd nehmen und Honig dazugeben. Nun die Masse solange rühren bis alles erkaltet ist.

Anschließend auf die Döschen verteilen und verschließen. Der Lippenbalsam eignet sich auch hervorragend zum Verschenken an die Liebsten!

Pralinen mit buntem Zuckerdekor

Pralinen mit buntem Zuckerdekor

Selbstgemachte Pralinen müssen nicht aufwändig sein und diese hier gehen superschnell. Sie sind mit kunterbuntem Dekor ein echter Hingucker und eignen sich gut als Geschenk aus der Küche.

Zutaten (für 30 Pralinen)

150 g weiße Kuvertüre | 150 g Vollmilch-Kuvertüre | diverse Zuckerstreusel (z.B. Buchstaben, Liebesperlen, Schmetterlinge, Smarties, Haselnusskrokant, blau-weiße oder bunte Nonpareille) | Silikon-Pralinenförmchen

Zubereitung

Jeweils etwas vom Zuckerdekor in die Aussparungen der Pralinenförmchen füllen. Über einem Wasserbad beide Kuvertüren getrennt schmelzen und vorsichtig in die Förmchen füllen. Binnen 24 Stunden im Kühlschrank kalt werden lassen. Später die einzelnen Pralinen vorsichtig aus den Formen lösen.

Cantuccini

Cantuccini

Nachts schaue ich besonders gern die Sendung „Medical Detectives – Geheimnisse der Gerichtsmedizin“ und aus heiterem Himmel überkam mich letzte Nacht mittendrin die Lust, zu backen. Verrückt. Und gedacht, getan. Ich entschied mich kurzerhand für das italienische Mandelgebäck Cantuccini, für das es keine ausgefallenen Zutaten braucht und die richtig lecker zum morgendlichen Kaffee oder Espresso passen. Das Rezept begegnete mir vor ein paar Tagen bei essen & trinken und so kam es ohnehin auf meine To-bake-Liste. Die Cantuccini sind hervorragend gelungen und vom Schwierigkeitsgrad sehr einfach. Bisher waren alle Test-Esser von Geschmack und Knusprigkeit begeistert. Ich werde nie wieder welche im Laden kaufen! Ein kleines Tütchen voll mit herrlich duftenden Cantuccini eignet sich auch besonders gut als Geschenk aus der Küche.

Hmm ... Espresso mit knusprigem Cantuccino!
Hmm … Espresso mit knusprigem Cantuccino!

 

Zutaten (für circa 50 Stück)
125 g Mehl | 90 g Zucker | 1/2 TL Backpulver | 1 Pck. Bourbon-Vanille-Zucker | 1/4 Fläschchen Bittermandel-Aroma | eine Prise Salz | 20 g weiche Butter | 1 Ei | 100 g gehackte Mandeln

DSC07616_wp

 

Zubereitung
Zuerst gesiebtes Mehl, Backpulver, Vanille-Zucker, Bittermandel-Aroma und Salz in eine große Rührschüssel geben. Butter und das Ei hinzufügen und alles mit den Rührstäben des Mixers gründlich vermischen. Mandeln mit den Händen darunterkneten und den Teig zu einer Kugel formen. In Folie einwickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Danach den Teig in drei gleichgroße Stücke zerteilen und zu langen Rollen formen. Alle drei Teigrollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech nebeneinander legen (mit etwa 5 cm Abstand voneinander). Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für zirka 13 Minuten vorbacken (auf der mittleren Schiene).

Im nächsten Schritt das Backblech aus dem Ofen herausnehmen, kurz abkühlen lassen und jede der Teigrollen mit einem scharfen Messer schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kekse auf dem Backblech verteilen, mit Alu-Folie abdecken und für weitere 13 Minuten in den Backofen (mittlere Schiene) schieben – diesmal bei 160 Grad Umluft.

Zum Schluss die Cantuccini herausnehmen, abkühlen lassen und in einer geschlossenen Blechdose aufbewahren.

Leckere Cantuccini in der Geschenktüte
Leckere Cantuccini in der Geschenktüte.

Valentinstag: Schoko-Heidelbeer-Pralinen mit Haferflocken

Valentinstag: Schoko-Heidelbeer-Pralinen mit Haferflocken

Heute ist Valentinstag! ♡♡♡ Der Tag der Liebenden, welcher in Deutschland nur allzu gern begangen wird. Zu diesem Anlass möchte ich euch ein ganz einfaches Pralinenrezept vorstellen, an dem ich mich kürzlich ausprobiert habe. Die süßen Schokoladenpralinen sind ideal als kleines Präsent aus der Küche und schmecken mit den Komponenten Heidelbeeren und Haferflocken ganz fabelhaft!

P1110123_wp

Zutaten (für 15 Pralinen)

150 g Zartbitter-Schokolade | 2 TL Haferflocken (zart) | 60 g Waldheidelbeeren (aus dem Glas) | 1 TL Heidelbeersaft (aus dem Glas) | 1 Pralinen-Silikonform

Zubereitung

Zuerst die Schokolade in grobe Stücke brechen und im Schmelztiegel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Nach und nach Haferflocken einrühren und zum Schluss Heidelbeeren plus Heidelbeersaft hinzufügen. Das Ganze gründlich miteinander vermischen. Im Anschluss die Schokoladenmasse in die Mulden der Silikonform füllen, leicht andrücken und für etwa 3 Stunden ins Tiefkühlfach stellen. Fertig!

Homemade gebrannte Mandeln mit Bourbon-Vanille & Zimt

Homemade gebrannte Mandeln mit Bourbon-Vanille & Zimt

Wer schon einmal gebrannte Mandeln selbstgemacht hat, der weiß, wie herrlich aromatisch der Duft vom Weihnachtsmarkt im eigenen Haus umherschwirrt. Das süßliche Karamell in der Pfanne, echte Vanille und ein Hauch Zimt geben sich die Hand und bilden das perfekte Geschenk aus der Küche in der Weihnachtszeit. Delizioso!

DSC01795_wp
Zutaten
(für 1 Tüte gebrannte Mandeln à 200 g)

100 ml Wasser | 130 g Zucker | 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker | 1 TL Zimt | 200 g ganze Mandeln (mit Haut)

Zubereitung

Zuerst Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine größere Pfanne geben und gut aufkochen. Dabei mehrmals umrühren. Die Mandeln hinzufügen, durchrühren und nochmals aufkochen. Die ganze Masse für etwa 6 bis 8 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Es entsteht eine trockene Zuckermasse um die Mandeln herum, welche weiter erhitzt und ständig gerührt werden muss. Daraufhin beginnt der Zucker allmählich zu karamellisieren. Achtung, dass die Mandeln nicht verbrennen! Sobald die Mandeln vom Zuckerkaramell überzogen sind, sofort auf ein leicht eingefettetes (z.B. mit Sonnenblumenöl), backbleckgroßes Stück Backpapier stürzen und gegebenenfalls die einzelnen Mandeln mit Hilfe einer Gabel voneinander trennen. Abkühlen lassen.

DSC01786_wp
Ich habe die Mandeln in eine schicke Geschenkverpackung gesteckt, weil ich sie zu Weihnachten an einen lieben Menschen weitergegeben habe.