Browsed by
Kategorie: Orientalisch

Kürbis afghanische Art mit Couscous und Hähnchen

Kürbis afghanische Art mit Couscous und Hähnchen

Weil die Kürbiszeit in vollem Gange ist, probiere ich derzeit allerhand Kürbisrezepte aus. Und da erst kürzlich Nachbarschaftsbesuch vor der Tür stand, gab es erstmals eine orientalische Variante, genauer gesagt Kürbis afghanische Art. Dazu wurden Hähnchen, Couscous, eine spezielle Gemüsebrühe und Joghurt-Knoblauch-Soße gereicht.

Obwohl Couscous aus der nordafrikanischen Küche stammt, eignet es sich hervorragend als Beilage für diese Komposition. Das aus Hirse-, Gersten- oder Weizenmehl bestehende Gericht ist leicht bekömmlich und sehr schnell zubereitet.

Die verwendeten Suppengewürze, wie zum Beispiel Nelken, Muskat, Kurkuma, Zimt oder Ingwer sorgen für eine regelrechte Geschmacksexplosion und passen gut zum afghanisch angehauchten Kürbis.

Kürbis afghanische Art mit Hähnchen und Couscous

 

Kürbis afghanische Art

Zutaten (für 5-6 Personen)

1 1/2 kg Gartenkürbis(se) | 50 ml Sonnenblumenöl | 8 Knoblauchzehen | 375 ml Wasser | 1 gehäufter TL Salz | 100 g Zucker | 1 EL fein gehackte Ingwerwurzel | 2 TL Korianderpulver | 1/2 TL schwarzer Pfeffer | 125 ml Tomatenmark | 300 g Naturjoghurt

Zubereitung

Zuerst wird die Tomatensoße vorbereitet. Dazu den Ofen auf 200 °C vorheizen. Tomatenmark, 125 ml Wasser, 1 gepresste Knoblauchzehe, 1/2 TL Salz, 1/4 TL schwarzen Pfeffer und 1 TL Korianderpulver vermischen. Alles in eine Backform (z.B. eine Springform) füllen, mit Alufolie bedecken und für zirka 30 Minuten in den Ofen schieben.

Währenddessen den Kürbis schälen und in 1-2 cm große Stücke zerteilen. Öl in einem großen Topf erhitzen, den Kürbis dazugeben und leicht braun anbraten. Folglich 6 gepresste Knoblauchzehen, 250 ml Wasser, 1/2 TL Salz, Zucker, die fertige Tomatensoße, Ingwer, 1 TL Koriander und 1/4 TL schwarzen Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Anschließend alles in den Kürbistopf geben. Abgedeckt zirka 25 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Der Kürbis muss zum Schluss weich sein. Am Ende kann der Deckel abgenommen werden. Noch etwas weiterköcheln, bis die Soße leicht eingedickt ist.

Für die Soße muss der Joghurt mit 1 gepressten Knoblauchzehe und 1/4 TL Salz vermischt werden.

Wenn die Kürbismischung fertig  und angerichtet ist, wird die Joghurt-Knoblauch-Soße darüber gegeben. Als Beilage gab es bei mir Couscous, Hähnchen und Gemüsebrühe mit Rosinen und Pinienkernen.

 

Couscous

Zutaten (für 5-6 Personen)

300 g Couscous | 300 ml warmes Wasser

Zubereitung

Den abgewogenen Couscous in eine Schüssel geben. Das Wasser hinzufügen und alles gut miteinander verrühren, bis das Wasser vollständig aufgesogen ist. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen und abschließend nochmal mit einer Gabel auflockern.

 

Hähnchenfleisch und Gemüsebrühe

Zutaten (für 5-6 Personen)

Olivenöl | 1 1/2 kg Hähnchen in Stücken | 4 Zwiebeln (in dünne Scheiben geschnitten) | 3 Knoblauchzehen | 4 gehäutete, entkernte und grob gewürfelte Tomaten | 2 rote Paprikaschoten (entkernt und in Streifen geschnitten) | 1 Bund Petersilie (glatt, mit Küchengarn zusammengebunden) | 1 TL fein gehackter Ingwer | 3/4 TL gemahlene Nelken | 1/4 TL Muskat | 1 TL gemahlener Zimt | 1 TL gemahlene Kurkuma | 2 l Wasser | 150 g Rosinen | 50 g Pinienkerne | Salz | Pfeffer

Zubereitung

Das Olivenöl in einem großen Suppentopf erhitzen. Anschließend die Hähnchenstücke etwa 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze anbräunen, dabei gelegentlich wenden. Nun Zwiebeln, Knoblauchzehen, Tomatenstücke, Paprikaschoten, Petersilie, Ingwer, Nelken, Muskat, Zimt, Kurkuma und 2 l Wasser hinzufügen. Das Ganze ungefähr 40-45 Minuten köcheln lassen, bis das Hähnchenfleisch weich ist.

Gemüsebrühe und Hähnchen

Daraufhin den Backofen auf 100 °C vorheizen, das Fleisch mithilfe eines Schaumlöffels aus der Brühe herausheben und in eine feuerfeste Form geben. Zugedeckt im Ofen warm stellen. Jetzt die Petersilie aus dem Suppentopf entfernen.

Rosinen und Pinienkerne in die Brühe tun und diese folglich salzen und pfeffern. Die Brühe kann separat serviert oder als Soße verwendet werden.

Quelle: www.chefkoch.de

 

Als Vorspeise gab es noch einen schnellen Gurkensalat, den ich bei Senf und Vanille gefunden habe.

Gurkensalat

Zutaten

1 Salatgurke | 1 Zwiebel | 4 EL Weißweinessig | 2 EL Öl | Salz | Pfeffer | Zucker

Zubereitung

Die Gurke schälen und hobeln. Zwiebel in feine Scheiben schneiden und mit den Gurkenscheiben vermischen. Essig und Öl dazu. Salzen, pfeffern und eventuell noch zuckern.

Gurkensalat mit Zwiebeln