Kiwi-Maracuja-Rum-Bowle mit Blue-Curaçao-Likör

Bei diesen warmen Frühlingstemperaturen war es endlich mal wieder Zeit für eine leckere Bowle. Mit Kiwi- und Bananenstücken, weißem Rum, Blaubeeren, Blue-Curaçao-Likör und Maracuja-Saft eine echte tropische Erfrischung. Achtung: der Blue-Curaçao-Likör hat 21 % Alkoholvolumen, man kann aber stattdessen auch zu alkoholfreiem Blue-Curaçao-Sirup greifen. Viel Spaß beim Nachmachen!

Fertige Bowle und tropisch lecker!

Fertige Bowle und tropisch lecker!

Zutaten (für 6 bis 8 Portionen)

4 große Kiwis | 1 große Banane | 0,4 l Blue-Curaçao-Likör (21 % Vol.) | 0,4 l weißer Rum (z.B. Havana Club, 40 % Vol.) | 100 g Blaubeeren | 0,75 l Maracuja-Saft

Marinade. Hier fehlt bloß noch der Maracuja-Saft ...

Marinade. Hier fehlt bloß noch der Maracuja-Saft …

Zubereitung
Im ersten Schritt Kiwis schälen und klein schneiden. Banane schälen und in Scheiben zerteilen. Beides in eine Schüssel füllen und mit Blue-Curaçao-Likör und weißem Rum aufgießen. Blaubeeren hinzufügen und das Ganze für zirka 2 Stunden durchziehen lassen. Anschließend in ein größeres Gefäß umfüllen und Maracuja-Saft eingießen.

Limoncello

Wer kennt “Limoncello” nicht? Der leckere Zitronenlikör wird in vielen Teilen Italiens hergestellt, vor allem aber in der Region um den Golf von Neapel oder entlang der Amalfi-Küste oder auch auf der Insel Sizilien, wo Zitronen in Massen inmitten der vielen Zitronenhaine wachsen und gedeihen. Es gibt ihn in klaren, aber auch in trüben Konsistenzen. Der Herstellungsprozess für den berühmten Verdauungslikör dauert mindestens eine gute Woche, am besten aber zwei bis drei Wochen, weil sich die ätherischen Öle aus der Zitronenschale erst durch längeres Ziehenlassen in Alkohol extrahieren lassen. Anschließend wird der aromatisierte Alkohol mit einer Zucker-Wasser-Mischung verdünnt. In Italien trinkt man Limoncello besonders gern nach dem Essen – gut gekühlt und gern mit Eis. Er eignet sich aber auch prima aufgefüllt mit Prosecco, Sekt oder Mineralwasser oder auch in Süßspeisen.

Ich habe den Likör in kleine Flaschen abgefüllt, die noch verziert und beschriftet wurden und als Ostergeschenke dienten. Einer herrliche Idee!

Limoncello auf Eis. Sehr lecker!

Limoncello auf Eis. Sehr lecker!

Fertiger Limoncello im Osterkleid

Fertiger Limoncello im Osterkleid.

Zutaten (für ca. 1,75 l)
10 Zitronen (Bio, z.B. demeter, mit verzehrbarer Schale) | 3/4 l Wodka | 500 g Zucker | 3/4 l Wasser

Bio-Zitronen.

Bio-Zitronen

Zubereitung
Zuerst die Zitronen unter heißem Wasser mit einer Bürste abschrubben und trocknen. Daraufhin die Schale mit einem Sparschäler abschaben. Dabei vorsichtig sein, dass keine weiße Haut an der Schale zurückbleibt, sonst wird der Limoncello später bitter. Achtung: Der Zitronensaft wird nicht benötigt. Ich habe die Zitronen ausgespresst und den Saft täglich in Tee und Wasser getrunken.

Jetzt Zitronenschale in eine große Glasflasche füllen und mit Wodka aufgießen. Zuschrauben und bei Zimmertemperatur für mindestens eine gute Woche stehen und ziehen lassen (gern auch länger). Während dieser Zeit färbt sich der Alkohol gelb aufgrund der Zitronenschale, die wiederum verblasst.

Ansatz ohne Zucker-Wasser-Mischung

Ansatz ohne Zucker-Wasser-Mischung.


Nach mindestens einer Woche (bei mir sogar erst nach 2 1/2 Wochen) den Zucker im Wasser aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Im Anschluss das Gemisch auskühlen lassen. Nun den Zuckersirup zur Wodka-Mischung geben, gründlich verrühren und nochmals – diesmal über eine Nacht – durchziehen lassen.

Zum Schluss alles durch ein Sieb geben, in saubere Flaschen abfüllen und verschließen.

DSC07968_wp
Prost!

Bellini-Hugo mit Limetten und Nana-Minze

Diesen erfrischenden Sommer-Frucht-Sekt habe ich in Tim Mälzers Rezeptarchiven gefunden. Und weil sich im Vorratsschrank schon lange eine große Dose Aprikosen herumdrückte, kam die Idee gerade recht. Den Holunderblütensirup hatte ich vor 2 Jahren selbst angesetzt und er schmeckt immer noch ganz fantastisch. Die Nana-Minze wuchert derzeit in großen Mengen im Garten und gibt eine prickelnd-frische Note. Wer mag, kann den Sekt auch einfach weglassen und das Püree stattdessen mit Mineralwasser auffüllen. Probiert es selbst!

Im Kännchen ist der Aprikosen-Holunderblüten-Limetten-Sirup. Im Glas 3 EL Sirup mit trockenem Sekt aufgefüllt. Sehr lecker!

Im Kännchen ist der Aprikosen-Holunderblüten-Limetten-Sirup. Im Glas 3 EL Sirup mit trockenem Sekt aufgefüllt. Sehr lecker!

 

Zutaten (für 10 bis 12 Portionen)

1 Dose Aprikosen (480 g Abtropfgewicht) | 12 EL Holunderblütensirup | 8 EL Limettensaft | 2 Bio-Limetten (Schale unbehandelt) | 6 Stiele frische Nana-Minze | 2 Flaschen gekühlter Sekt ( z.B. Rotkäppchen Riesling trocken)

DSC03566_wp

Zubereitung

Zuerst Aprikosen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Aprikosen, Holunderblütensirup und Limettensaft in den Mixer geben und pürieren. Kalt stellen, beispielsweise über Nacht.

Limetten heiß abwaschen, trocknen und in Spalten schneiden. Minze abspülen, trocken schütteln, einige ganze Stiele behalten und auch ein paar einzelne lose Blättchen abzupfen.

Kurz vor dem Servieren je 3 EL Püree in Gläser geben, Limettenspalten und frische Minze dazu tun und mit eiskaltem Sekt auffüllen. Yummy!

Kirschkuchen mit Amaretto

Dieses wunderbare Kirschkuchenrezept, gepaart mit einer mandeligen Amaretto-Note, lässt mein Foodbloggerherz höher schlagen. Am besten schmeckt die süße Verführung natürlich mit frischen, einheimischen Kirschen, die üblicherweise von Ende Mai/Anfang Juni (bei frühen Sorten) bis Mitte/Ende Juli (bei späten Sorten) geernet werden. Köstlich!

P1080880_wp

Zutaten (für eine Springform à 28 cm)

100 g Butter | 100 g Puderzucker | 100 g Mehl | 20 g Speisestärke | 2 EL Amaretto | 3 Eier | 1 Pck. Vanillezucker | 350 g frische Kirschen | Margarine und Mehl (zum Einfetten der Form) | Puderzucker (zum Verzieren)

Zubereitung

Im ersten Schritt Kirschen waschen und entkernen. Danach Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und die Hälfte vom Zucker mit einrühren. Nun Butter mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker, Amaretto und Eigelb gründlich verrühren. Im Anschluss das Mehl sieben und mit der Speisestärke vermengen. Schnee- und Mehlgemisch abwechselnd unter die Buttercreme heben. Jetzt die Masse in eine gefettete, leicht bemehlte Springform streichen und die Kirschen darauf kreisförmig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 35 bis 40 Minuten backen. Zum Schluss auf einem Kuchenrost abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

P1080878_wp

Hugo

Hugo ist ein sehr beliebter alkoholhaltiger Cocktail, der gern als Sommergetränk ausgeschenkt wird. Die Idee schwappte vor einigen Jahren vom italienischen Südtirol herüber nach Deutschland und machte dem Aperol Sprizz echte Konkurrenz. Ich finde, dass der Hugo auch super in die schöne Frühlingszeit passt! Den Holunderblütensirup hatte ich im Vorjahr selbstgemacht – mit Holunderblüten aus der Region. Bombe!

P1080464_wp


Zutaten
(für 1 Glas à 250 ml)

2 cl Holunderblütensirup | 3 Eiswürfel | 1 Scheibe Limette | ein Stengel Minze | 200 ml Sekt (halbtrocken)


Zubereitung

Im ersten Schritt 2 cl Holunderblütensirup sowie 3 Eiswürfel in ein bauchiges Glas (am besten ein Weinglas) füllen. Ich habe dabei selbstgemachten Holunderblütensirup verwendet. Anschließend das Glas mit Sekt auffüllen und mit einer Scheibe Limette sowie Minzblättern verzieren. Je mehr Minze, desto erfrischender ist der Geschmack. Am besten eiskalt genießen!

Eierlikör (Thermomix TM 31)

Seit Jahren schon macht meine Mama ihren Eierlikör mit dem Thermomix selbst und er schmeckt ganz fabelhaft. Nun habe ich mir endlich das Rezept geben lassen und möchte nie mehr industriell hergestellten Eierlikör aus dem Laden!

Der Eierlikör macht sich gut in einer hübschen Flasche, um ihn zu verschenken!

Der Eierlikör macht sich gut in einer hübschen Flasche, um ihn zu verschenken!

Zutaten (für etwa 1 Flasche)

350 g Zucker | 10 Eier | 7 Pck. Vanillezucker | 1 Flasche Korn | Waffelbecher zum Ausschenken

Zubereitung

Alles in den Mixtopf des Thermomix geben und bei 10 Min/50 °C/Stufe 4 erhitzen. Geht super schnell!

DSC01007_wp

Quelle: Thermomix-Rezeptblatt

Ramazzotti Rosato Duo (abgewandelt)

Dieses alkoholhaltige Getränk passt hervorragend zu einer lauen Sommernacht. Da ich den bitteren Geschmack von Tonic Water mag, kam mir dieser Drink gerade recht. Jedoch habe ich das Ursprungsrezept leicht abgewandelt, indem ich noch trockenen Sekt hinzugefügt und die Limettenscheiben durch Nana-Minze und Zitronenmelisse ersetzt habe. Köstlich!

DSC01161_wp

Zutaten (für 1 Portion)

5 cl Ramazzotti Aperitivo Rosato | 10 cl Tonic Water | 10 cl Rotkäppchen-Sekt (trocken) | 5 frische Blätter Zitronenmelisse | 5 frische Blätter Nana-Minze | Leitungswasser | 6 Eiswürfel


Zubereitung

Ein bauchiges Weinglas mit Eiswürfeln füllen. Blätter von der Zitronenmelisse und Nana-Minze unter fließendem Wasser gründlich abspülen und trocken schütteln. Ebenfalls in das Glas geben. Mit Ramazzotti Aperitivo Rosato, Tonic Water, Rotkäppchen-Sekt und nach Belieben Leitungswasser auffüllen und kalt genießen!

Top Food-Blogs
Köstlich & Konsorten

Besucherzaehler
Bild

About

Bild

Herzlich Willkommen!

Ich bin eine junge Thüringerin mit Wurzeln im italienischen Mittelmeerraum.

Auf meinem Blog dreht sich alles um die Liebe zur Küche. Weil ich aber seit April 2014 als Redakteurin auf den Kreuzfahrtschiffen von AIDA arbeite, schreibe ich zeitweise auch Reiseberichte von unterwegs, in welche die kulinarischen Genüsse fremder Kulturen ebenso münden.

Lasst euch verzaubern