Browsed by
Kategorie: Getränke ohne Alkohol

Ananas-Kiwi-Avocado-Smoothie

Ananas-Kiwi-Avocado-Smoothie

Heute habe ich einen simplen Smoothie für euch, der gerade bei dieser brütenden Hitze auch gekühlt sehr gut schmeckt. Das Rezept habe ich von einer Bekannten aus meiner Zeit in den USA, die diesen – mit ihren Worten – „Dinosaurier-Saft“ besonders gern für ihre Kinder zubereitet. Ich finde ihn auch ganz klasse!

Zutaten (für 2 bis 3 Portionen)

2 Kiwis | 1/2 reife Ananas | 1 Avocado | 50 ml Mandel-Drink

Zubereitung

Zuerst Kiwis und Avocado schälen und fein pürieren. Ananas aufschneiden, Schale entfernen und das saftige Fleisch ebenfalls pürieren. Alles in Gläser schichten, dabei mit der grünen Schicht beginnen und dann die gelbe Schicht auftragen. Zum Schluss den Mandel-Drink eingießen. Schmeckt superfruchtig und darf vor dem Genuss gern auch wild vermischt werden!

alkoholfreier Drink: Rosen-Pfirsich-Mocktail

alkoholfreier Drink: Rosen-Pfirsich-Mocktail

Heute möchte ich euch einen erfrischenden Sommerdrink vorstellen. Dabei habe ich weißen Pfirsichsaft (mind. 50 % Fruchtgehalt) mit Rosen-Sirup, Sprudelwasser und Eiswürfeln gemischt. Das Rezept geht superfix und schmeckt eiskalt sehr gut. Probiert es selbst aus!

Zutaten (für 1 Glas)

20 ml Rosen-Sirup (z.B. von Monin) | 50 ml weißer Pfirsichsaft | 125 ml Sprudelwasser | 4 Eiswürfel

Zubereitung

Ein Longdrink-Glas oder ein anderes hohes Glas nehmen und Rosen-Sirup sowie Eiswürfel hineingeben. Mit Pfirsichsaft und Sprudelwasser aufgießen. Einmal gründlich umrühren und genießen.

„Ginger Beer“ nach Jamie Oliver

„Ginger Beer“ nach Jamie Oliver

Dieses Rezept für frisches „Ginger Beer“ habe ich vor vielen Jahren mal in der BBC-Serie „The Naked Chef“ mit Jamie Oliver gesehen. Und weil es in den letzten Wochen häufig sehr heiß war, gab es bei uns endlich eine erfrischende Kostprobe davon. Es ist alkoholfrei und schmeckt sehr würzig nach Ingwer, das muss man also mögen. Ich finde es klasse!

DSC09115_wp
Zutaten (für 1 großen Krug à 1,5 l)

150 g frischer Ingwer | 3 Bio-Limetten (Saft & Schale) | 4 EL brauner Zucker | 1,5 l kaltes Mineralwasser (mit Sprudel) | 1/2 Bund frische Nana-Minze | 1/2 Bund frische Zitronenmelisse | 8 Eiswürfel

Der Ansatz. Nach dem Durchziehen durch ein Sieb geben
Der Ansatz. Nach dem Durchziehen durch ein Sieb geben.

Zubereitung
Im ersten Schritt wird der Ingwer geschält und mit einer Reibe klein gerieben. In eine große Schüssel geben. Braunen Zucker hinzufügen. Bio-Limetten heiß abspülen, trocknen und die Schale mit einem Sparschäler abschaben. Limetten auspressen. Sowohl Schale als auch Saft zur Ingwer-Zucker-Mischung geben und durchrühren. Kurz stehenlassen. Nun frische Nana-Minze und frische Zitronenmelisse abwaschen, trocken schütteln und ebenfalls in die Schüssel geben. Mit sprudeligem Mineralwasser auffüllen und für mindestens 15 Minuten ziehen lassen, gern auch länger. Zum Schluss alles durch ein Sieb geben und das „Ginger Beer“ in einen Krug umfüllen. Eiswürfel hinzufügen und gegebenfalls mit Wasser aufgießen. Mit ein paar Stengeln frischer Nana-Minze und frischer Zitronenmelisse garnieren. Fertig. Schmeckt herrlich würzig und erfrischend. Perfekt für einen heißen Tag!

Papaya-Apfel-Kiwi-Smoothie mit Ingwer und Ahornsirup (Thermomix TM 31)

Papaya-Apfel-Kiwi-Smoothie mit Ingwer und Ahornsirup (Thermomix TM 31)

Gerade jetzt im kalten Winter braucht das Immunsystem eine Menge gesunder Vitamine. Was eignet sich da besser als eine Vitaminbombe in Form eines fruchtigen und erfrischenden Smoothies? Seine Hauptkomponente ist eine große, saftig-reife Papaya, gepaart mit Kiwis, Äpfeln und Blutorange. Dazu gesellen sich frischer Ingwer, Zitrone, Ahornsirup und ein Klecks Honig. Sehr lecker! Den Smoothie habe ich im Thermomix zubereitet, er funktioniert aber auch mit einem herkömmlichen Mixer. Inspiriert hat mich dabei das Rezept aus dem aktuellen Heft „Thermomix – Clever kochen. Einfach genießen“ (#1 Januar 2018), welches ich jedoch etwas abgewandelt habe. Ich wünsche allen noch einen erholsamen Sonntag und bleibt gesund!

DSC07588_wp

Zutaten (für circa 1,2 l)
1 reife Papaya (600 g) | 3 rotbäckige Äpfel (z.B. von Kanzi| 2 reife Kiwis | 1 kleine Blutorange | 4 Eiswürfel | 1 kleine Zitrone | 1 daumengroßes Stück Ingwer (mit Schale) | 50 ml Ahornsirup | 2 TL flüssiger Honig
 | 500 ml stilles Mineralwasser

Zubereitung
Im ersten Schritt Papaya und Äpfel in grobe Stücke schneiden (Kerngehäuse entfernen, bei den Äpfeln die zuvor abgewaschene Schale dran lassen). Kiwis und Blutorange schälen und ebenfalls in grobe Stücke zerteilen. Jetzt Papaya, Äpfel, Kiwis, Blutorange, Ahornsirup, Honig und Eiswürfel in den Mixtopf geben. Ingwer mit einer Reibe darüber raspeln. Zitrone auspressen und den Zitronensaft ebenfalls in den Topf einrühren. Alles für 20 Sek./Stufe 8 pürieren. Die Eiswürfel verhindern, dass der Smoothie beim Mixen zu heiß wird und seine vielen Vitamine zerstört werden.

Daraufhin Mineralwasser hinzufügen und das Ganze für 10 Sek./Stufe 3 mixen. Auf Gläser verteilen und genießen! Den Rest gegebenenfalls in den Kühlschrank stellen.

Grüner Detox-Smoothie mit Mangold, Spinat, Weintrauben, Ingwer und frischen Kräutern

Grüner Detox-Smoothie mit Mangold, Spinat, Weintrauben, Ingwer und frischen Kräutern

Heute Morgen hatte ich große Lust auf einen gesunden, grünen Smoothie, der die Verdauungs- und Entgiftungsprozesse im Körper gründlich anregt. Und weil ich derzeit Urlaub bei meinen Eltern mache, hatte ich Gelegenheit, den heimischen Garten ein wenig zu plündern. Für meinen Smoothie habe ich selbst angebaute Weintrauben, einen säuerlich-leckeren Apfel, Mangold, Spinat, Basilikum, Salbei und Petersilie aus dem Garten verwendet. Die restlichen Zutaten stammen hingegen aus den Vorratsschränken. Das Ergebnis: herrlich köstlich!

DSC07216_wp

 

Zutaten (für 3 bis 4 Gläser)

1 säuerlicher Apfel | 1 Baby-Banane | 1 reife Navel-Orange | 2 Handvoll grüne Weintrauben (ohne Kerne) | 2 Blätter Salbei | 3 Stängel glatte Petersilie| 10 Blätter Basilikum | 3 Blatt Mangold | 1 Handvoll Baby-Spinat | 1 kleines Stück Ingwer | ein paar Spritzer Zitronensaft | 1 mittelgroße Möhre | 10 Eiswürfel

Frisch geschnibbelt im Mixer
Frisch geschnibbelt im Mixer.

 

Zubereitung

Im ersten Schritt frische Kräuter, Gemüse und Obst abwaschen. Apfel in grobe Stücke schneiden und das Kerngehäuse dabei entfernen. Banane schälen und in Stücke brechen. Orange schälen, in mundgerechte Stücke zerteilen und gegebenenfalls Kerne entnehmen und entsorgen. Weintrauben verlesen und von Stielen und schlechten Stellen befreien. Strunk von der Möhre abschneiden und das Gemüse in Stücke schnibbeln. Salbei, Petersilie, Basilikum, Mangold und Spinat in grobe Stücke reißen. Ingwer nach dem Schälen in Stücke schneiden. Alles zusammen in den Mixer geben. Zitronensaft und Eiswürfel dazugeben und auf höchster Stufe zerhäckseln bis der Smoothie die gewünschte Sämigkeit hat. Fertig!

Erdbeer-Ginger-Ale-Bowle (Thermomix TM 31)

Erdbeer-Ginger-Ale-Bowle (Thermomix TM 31)

Ich liebe die Erdbeerzeit und nasche nur allzu gern die süßen Sommerfrüchte im Garten. Heute möchte ich euch eine schnelle Erdbeer-Ginger-Ale-Bowle vorstellen, die ich im Thermomix zubereitet habe. Sie funktioniert aber auch mit jedem anderen Mixer. Viel Spaß beim Nachmachen!

DSC03558_wp

Zutaten (für 10 bis 12 Portionen)

400 g frische Erdbeeren | 500 ml Ginger Ale | 700 ml gekühlter, trockener Sekt | Eiswürfel | frische Zitronenmelisse

DSC03563_wp

Zubereitung

Erdbeeren abwaschen, die grünen Strunken entfernen und zusammen mit dem Ginger Ale in den Mixtopf des Thermomix‘ geben (ein paar schöne Erdbeeren zum Garnieren beiseitelegen). Für 15 Sek./Stufe 10 pürieren. Das Ganze in ein Bowlegefäß gießen und mit kaltem Sekt auffüllen. Mit reichlich Eiswürfeln und frischer Zitronenmelisse servieren. Lecker!

Rhabarberschorle mit frischer Pfefferminze, Limetten und Erdbeeren

Rhabarberschorle mit frischer Pfefferminze, Limetten und Erdbeeren

Wer noch eine spritzige Idee für warme Frühlingstage sucht, findet in dieser erfrischenden Rhabarberschorle – garniert mit Erdbeeren, Pfefferminze und Limetten – genau das Richtige! Geht schnell und einfach und schmeckt wunderbar!

DSC02947_wp

 

Zutaten (für 3 bis 4 Portionen)

2 kg Rhabarber | 30 g frischer Ingwer | 500 ml Leitungswasser | 100 g Zucker | 1 l kaltes Mineralwasser (mit Sprudel) | 2 Limetten | ein paar Erdbeeren | ein paar Stengel frische Pfefferminze

Rotstieliger, deutscher Rhabarber
Rotstieliger, deutscher Rhabarber.

 

Zubereitung

Zuerst die Enden des Rhabarbers entfernen und die Stangen in grobe Stücke schneiden. Ingwer schälen und ebenfalls in kleine Stücke zerteilen. Rhabarber, Ingwer, Zucker und Leitungswasser in einen Topf geben und auf dem Herd abgedeckt bei mittlerer Hitze aufkochen. Danach 10 Minuten garen bis der Rhabarber zerfallen ist. Das Ganze anschließend für 30 Minuten ziehen lassen.

Nun den Rhabarber in ein feines Sieb geben und gründlich ausdrücken. Das ergibt etwa 1 l Saft. Mit kaltem, sprudeligem Mineralwasser auffüllen. Eine Limette vierteln, frische Pfefferminze abwaschen und Erdbeeren ebenso abspülen, von den grünen Strunken befreien und vierteln. Limetten, Minze und Erdbeeren in die Gläser geben und mit Rhabarberschorle auffüllen. Die Gläserränder zusätzlich mit jeweils einer Limettenscheibe und einer Erdbeere garnieren. Yummy!

DSC02957_wp