Party-Zupf-Brot mit Ziegenkäse, getrockneten Tomaten und Fenchel

Schon lange juckte es mir in den Fingern, ein gefülltes Partybrot nach dem “Igel-Prinzip” zu kreieren. Die Kombinationsmöglichkeiten dabei sind wahrlich vielfältig. Ich entschied mich kurzerhand für eine mediterrane Variante, die meiner Vorliebe für die italienische Küche geschuldet ist. Geeignete Brote sind z.B. Weizen- oder auch Bauernbrote. Die getrockneten Tomaten in Sonnenblumenöl sowie die vegane Artischockencreme (beide in der Toskana produziert) stammen dabei aus dem “Alnatura”, meinem Lieblingsbioladen. Schaut her:

AdobePhotoshopExpress_2017_01_07_22:00:29

AdobePhotoshopExpress_2017_01_07_22:00:09

 

Zutaten (für 1 Laib)

1 runder Laib Weizenbrot (ca. 500 g) | 300 g Ziegenweichkäse (in der Rolle) | 140 g getrocknete Tomaten (in Sonnenblumenöl) | 140 g Artischockencreme (aus dem Glas) | 1 EL Fenchelsamen

Artischockencreme aus der Toskana

Artischockencreme aus der Toskana.

 

Zubereitung

Im ersten Schritt den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Den Brotlaib in zirka 2 cm großen Abständen rautenförmig tief einschneiden und dabei den Boden intakt lassen. Den Ziegenkäse in dünne Scheibchen schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen (Achtung: dabei das Öl auffangen!) und halbieren.

Vorbereitungen in der Küche

Vorbereitungen in der Küche.

Jetzt die Artischockencreme zwischen die Einschnitte im Brot streichen. Ziegenkäsescheiben und halbierte, getrocknete Tomaten ebenso dazwischenstecken. Mit etwas aufgefangenem Öl (von den getrockneten Tomaten) beträufeln und mit den Fenchelsamen bestreuen.

Anschließend das Brot komplett in Alufolie einschlagen und im vorgeheizten Backofen für rund 15 Minuten backen. Danach die Alufolie öffnen und das Brot für weitere 10 Minuten backen, bis der Käse schön geschmolzen ist.

Ein Stück Party-Zupf-Brot. Köstlich!

Ein Stück Party-Zupf-Brot. Köstlich!

Top Food-Blogs
Köstlich & Konsorten

Besucherzaehler
Bild

About

Bild

Herzlich Willkommen!

Ich bin eine junge Thüringerin mit Wurzeln im italienischen Mittelmeerraum.

Auf meinem Blog dreht sich alles um die Liebe zur Küche. Weil ich aber seit April 2014 als Redakteurin auf den Kreuzfahrtschiffen von AIDA arbeite, schreibe ich zeitweise auch Reiseberichte von unterwegs, in welche die kulinarischen Genüsse fremder Kulturen ebenso münden.

Lasst euch verzaubern