Browsed by
Kategorie: Aufläufe

Kürbis-Kartoffel-Lauch-Gratin mit Fetakäse

Kürbis-Kartoffel-Lauch-Gratin mit Fetakäse

Ich brauche eigentlich längst nicht mehr zu erwähnen, wie gern ich vegetarisches Essen mag. Diesmal gab es ein Gratin mit Kartoffeln, einem frischen Bio-Hokkaido-Kürbis, Lauchzwiebeln und kräftigem Fetakäse. Dazu eine Eier-Senf-Creme und jede Menge Kräuter und fertig war der köstliche Wohlgenuss!

Zutaten (für 5 bis 6 Portionen)

700 g Bio-Hokkaido | 600 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend) | 4 Lauchzwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 200 g Hafercreme-Cuisine | 2 Eier | 2 TL Senf | 200 g Fetakäse | 50 g geriebener Emmentaler | Salz | schwarzer Pfeffer | getrocknete Gewürze (Thymian, Oregano, Rosmarin, Majoran, Muskat, Fenchel, Kümmel) | etwas Sonnenblumenöl für die Form

Zubereitung

Zuerst den Kürbis abwaschen, trocknen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Kartoffeln schälen, abwaschen und in dünne Scheiben zerteilen. Dann Kartoffeln in reichlich kochendem Salzwasser für zirka 10 Minuten kochen. Nach 4 Minuten die Kürbisspalten hinzufügen und mitköcheln. Das Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen  und erstmal zur Seite stellen.

Knoblauch schälen und fein würfeln. Hafercreme mit Eiern, Knoblauch, Senf, getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer gründlich verquirlen und abschmecken.

Fetakäse in Scheiben schnibbeln. Lauchzwiebeln abwaschen, trocknen und in Ringe schneiden.

Eine Auflaufform mit Sonnenblumenöl einfetten. Abwechselnd Kartoffeln, Kürbis und Fetakäse hineinschichten. Salzen und pfeffern. Die Hälfte der frischen Lauchzwiebeln sowie die Eier-Senf-Creme gleichmäßig darübergeben. Den Emmentaler nesterartig über alles verteilen.

Das Gratin im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für etwa 30 bis 35 Minuten (auf der mittleren Schiene) backen, bis die Creme gestockt und das Gratin leicht gebräunt ist.

Aus dem Ofen nehmen und nach Belieben mit den restlichen Lauchzwiebeln garnieren.

Vegetarischer Auflauf: Tomaten, Kartoffeln, rote Zwiebeln, Mais

Vegetarischer Auflauf: Tomaten, Kartoffeln, rote Zwiebeln, Mais

Heute gibt es wieder vegetarische Kost von mir. Dieser Auflauf enthält Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Mais und Bergkäse, garniert mit frischer Petersilie. Ich finde zunehmend Gefallen an fleischlosen Gerichten und der Auflauf kam bei allen Gästen sehr gut an.

Zutaten (für 4 Portionen)

5 große Tomaten | 600 g Kartoffeln | 3 rote Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 1/2 Dose Mais | 200 g Bio-Bergkäse | 400 ml Gemüsebrühe | Salz | schwarzer Pfeffer | 1/2 Bund glatte Petersilie | Alba-Öl (zum Einfetten der Form)

Zubereitung

Tomaten in Scheiben schneiden, die grünen Strunken dabei entfernen. Kartoffeln schälen, in Scheiben zerteilen, binnen 5 Minuten in kochendem Salzwasser gar kochen und abgießen. Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schnibbeln. Petersilie hacken. Mais abtropfen lassen. Käse reiben.

Eine große Auflaufform einfetten. Zwiebel- und Knoblauchwürfel hineingeben. Mais darüberstreuen. Tomaten- und Kartoffelscheiben fächerartig darüberschichten. Gemüsebrühe mit Salz und Pfeffer würzen und über den Auflauf geben.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Auflauf auf die mittlere Schiene geben. Für zirka 25 Minuten backen. Herausnehmen und mit geriebenem Käse gleichmäßig bestreuen. Den Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze erhöhen und den Auflauf erneut hineinschieben, diesmal für 10–15 Minuten.

Zum Schluss aus dem Ofen nehmen, mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.

Spätzle-Auflauf mit Hähnchenbrust

Spätzle-Auflauf mit Hähnchenbrust

Aufläufe spenden Wärme, leben von vielfältigen Ideen, sind eine Wohltat für die Seele, wenn es draußen noch kalt ist und treffen sehr häufig meinen Geschmack. Heute gibt es einen Spätzle-Auflauf mit Hähnchenbrustfilets, Zwiebel, Möhre und Champignons. Fantastico!

P1090217_wp


Zutaten
(für eine Auflaufform à 23 x 36 cm und etwa 4 bis 6 Portionen)

250 g Eierspätzle | 400 g Hähnchenbrustfilets (mariniert) | 1 Zwiebel | 200 g Champignons | 1 Möhre | 200 g Crème fraîche | 1 EL Mehl | 150 g Gratin-Käse (gerieben) | ein paar Stengel frische Kräuter (Dill, Petersilie, Schnittlauch) | Sonnenblumen-Öl | Salz | bunter Pfeffer | 150 ml Wasser


Zubereitung

Zuerst die marinierten Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden und in heißem Öl anbraten. Die Filets herausnehmen und zur Seite stellen.

Anschließend Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Möhre waschen und in kleine Stücke zerteilen. Pilze putzen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schnibbeln. Nun das Gemüse (Zwiebel, Möhre und Pilze) in das verbliebene Bratfett geben und andünsten. Mit Crème fraîche und Wasser auffüllen und Mehl hinzufügen. Im nächsten Schritt die Hähnchenbrustfilets sowie Eierspätzle dazugeben. Alles mit Salz und buntem Pfeffer abschmecken. Kräuter abwaschen, trocken schütteln, klein häckseln und untermischen.

Die ganze Masse in eine gefettete Auflaufform geben. Mit Gratin-Käse bestreuen und bei 180 °C Ober-/Unterhitze (Gas: Stufe 3, Umluft: 160 °C) auf der mittleren Schiene im Backofen zirka 20 bis 25 Minuten goldbraun überbacken. Lecker!

Kartoffel-Apfel-Schinken-Auflauf

Kartoffel-Apfel-Schinken-Auflauf

Von Kartoffeln und rotbäckigen Äpfeln kriege ich nie genug. Gut also, wenn ich gleich beide Zutaten auf einen Streich habe. Und weil warme Aufläufe hervorragend in die Winterzeit passen und dazu noch sehr bekömmlich für’s Bäuchlein sind, schmeckt es umso besser!

P1060317_wp


Zutaten
(für 3 bis 4 Personen)

2 Äpfel | 1 Zitrone | 500 g Kartoffeln (festkochend) | 100 g Schinken | Sonnenblumen-Öl | 400 g Sahne | Salz | schwarzer Pfeffer | Currypulver | Muskatblüte | 3 EL Butter | frische Petersilie

P1060314_wp

Zubereitung

Zuerst Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Danach Apfelviertel in dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht so schnell braun werden. Im Anschluss Kartoffeln schälen, kurz abspülen und in dünne Scheiben hobeln. Nun die Auflaufform mit etwas Sonnenblumen-Öl einschmieren und die Kartoffel- sowie Apfelscheiben abwechselnd kreisförmig hineinschichten. Den Schinken in kleine Würfel schneiden und darüber verteilen. Im nächsten Schritt die Sahne mit Salz, schwarzem Pfeffer, Currypulver und Muskatblüte kräftig würzen und über den Auflauf gießen. Alles bei 150°C auf der mittleren Schiene des Backofens für zirka 50 bis 60 Minuten garen. Zum Schluss den Backofengrill kurz einschalten, den Auflauf mit kleinen Butterflöckchen bestreuen und für weitere 5 Minuten goldbraun überbacken. Vor dem Servieren mit frischer Petersilie garnieren.