Browsed by
Kategorie: Pasta

Spinat-Gorgonzola-Pasta mit bunten Pfefferkörnern

Spinat-Gorgonzola-Pasta mit bunten Pfefferkörnern

Ich probiere gern alltagstaugliche vegetarische Rezepte aus, die sich schnell und simpel zubereiten lassen. Diese Strickli-Pasta mit Spinatblättern, Zwiebel, Gorgonzola und bunten Pfefferkörnern schmeckt köstlich und macht vor allem satt. Gelungen! Hier kommt das Rezept.

Zutaten (für 4 Portionen)

500 g Pasta (z.B. Strickli) | 250 ml Gemüsebrühe | 400 g Blattspinat (TK) | 130 g Gorgonzola | 1 rote Zwiebel | 200 g Sojacreme | Salz | Pfeffer | Muskatnuss | 3 TL bunte Pfefferkörner | 4 EL frischer Parmesan

Zubereitung

Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen.

Gemüsebrühe im Topf aufkochen und Spinat hineingeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln, bis der Spinat aufgetaut ist. Gelegentlich umrühren. Zwischendurch Zwiebel schälen, klein schneiden, in einer kleinen Extra-Pfanne anbraten und zum Spinat geben. Gorgonzola würfeln und ebenfalls zum Spinat geben. Den Gorgonzola schmelzen lassen. Nun Sojacreme einrühren. Das Ganze salzen, pfeffern und mit Muskat würzen.

Im nächsten Schritt die Pasta abgießen und kurz kalt abschrecken. Pasta auf Teller verteilen und die Spinat-Gorgonzola-Zwiebel-Soße darübergeben. Mit bunten Pfefferkörnern und frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Orecchiette mit italienischer Tomatensoße, Zucchini, angerösteten Kernen & Pecorino

Orecchiette mit italienischer Tomatensoße, Zucchini, angerösteten Kernen & Pecorino

Im Spätsommer findet man auf den einheimischen Märkten jede Menge regionaler, aromatischer Tomaten. Das schreit geradezu nach einer selbstgemachten Tomatensoße mit Pasta und frischen Kräutern. Die Tomatensoße köchelt lediglich zusammen mit Butter und Salz eine Dreiviertelstunde vor sich hin und schmeckt am Ende ganz ehrlich mediterran und sehr köstlich (das Rezept stammt von der italienischen Köchin Marcella Hazan). Gutes kann so einfach sein! Der gehobelte Pecorino sowie die angerösteten Pinien-, Kürbis- und Sonnenblumenkerne bringen zum Schluss das gewisse Etwas.

Zutaten (für 4–6 Portionen)

500 g Pasta (Orecchiette) | 2 Knoblauchzehen | 2 rote Zwiebeln | 1 Dose italienische Tomaten (ganz und geschält, mit Tomatensoße, 400 g) | 800 g frische, aromatische Tomaten | 1 kleines Stück Ingwer | 150 g Zucchini | frische Kräuter (Rosmarin, Salbei, Basilikum, Thymian) | 2 EL Olivenöl | 90 g weiche Butter | Salz | bunter Pfeffer | 3 EL Kerne (Pinien-, Kürbis- und Sonnenblumenkerne) | 80 g Pecorino

Zubereitung

Frische Tomaten sowie Dosentomaten in kleine Stücke schneiden. Tomaten und Soße zusammen mit Butter und Salz in einen großen Topf geben und für 45 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Kernmischung in einer kleinen Pfanne (ohne Öl!) binnen weniger Minuten anrösten und vom Herd nehmen. Erstmal beseitestellen.

Pasta nach Packungsanleitung in gesalzenem, kochendem Wasser bissfest garen. Meine Orecchiette haben rund 15 Minuten gebraucht bis sie gar waren. Danach abgießen.

Zucchini klein würfeln. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch schälen und ebenfalls klein schneiden. Frische Kräuter (Rosmarin, Salbei, Basilikum, Thymian) zerhäckseln. Nun eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und Zwiebel-, Ingwer- sowie Knoblauchstücke darin anschwitzen. Zucchini und Kräuter hinzufügen. Anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schließlich Orecchiette auf Teller verteilen. Zucchini-Mischung darübergeben und anschließend Tomatensoße darübergießen. Mit angerösteten Kernen garnieren und zum Schluss Pecorino darüberhobeln. Genießen!

Baked Mac ’n‘ Chili Cheese

Baked Mac ’n‘ Chili Cheese

Vor längerer Zeit war ich als Austauschschülerin im Nordwesten der USA. Dort kam ich in Berührung mit dem klassisch amerikanischen Mac ’n‘ Cheese, welches Mütter gern für ihre Kinder zubereiten. Bei meiner Gastfamilie kam jedoch nur eine Fertigpackung aus dem örtlichen Supermarkt auf den Tisch, denn das ging schnell und einfach. Weil ich aber kein besonders großer Freund von Fertigkost bin, wollte ich mich gern selbst an einem guten Mac ’n‘ Cheese versuchen. Um das Grundrezept ein wenig aufzupeppen, kam eine Erwachsenenvariante in Betracht. Dabei habe ich mich von schnellmalgekocht inspirieren lassen. Mit frischen Chili-Schoten und Frühlingszwiebeln, Bacon und das Ganze noch überbacken im Ofen war es eine klasse Version! Es passt super als Hauptgang, denn es macht sehr satt, würde aber auch als Beilage zu Grillfleisch passen.

DSC07709_wp
Zutaten (für 4 Portionen)

Für die Chili Cheese Sauce

60 g frische Chili (rote, gelbe, grüne) | 20 g Butter | 1 EL Mehl | 250–300 ml Milch | 100 geriebener Cheddar | 1 TL Chilipulver | 1 TL Paprikapulver | Salz | schwarzer Pfeffer | Saft von 1/2 Zitrone

Für die Semmelbrösel-Butter-Mischung

3 EL Semmelbrösel (aus alten Brötchen) | 2 EL flüssige Butter

Für die Pasta und den Rest

300 g Hörnchennudeln | 100 g geriebener Cheddar | 3 Frühlingszwiebeln | eine Handvoll Röstzwiebeln | 1 Packung geräucherter Bacon (100 g)

Frische Chili
Frische Chili.

Zubereitung
Als Erstes die Chili Cheese Sauce herstellen. Dazu aus Butter, Mehl und Milch eine Mehlschwitze machen. Die klein geschnittenen Chilis hineingeben und bei mittlerer Hitze für zirka 5 Minuten mitkochen. 100 g Cheddar, Chili- und Paprikapulver hinzufügen und ständig rühren, damit der Käse schmilzt, aber nicht klumpt (eventuell die Hitze noch weiter reduzieren). Wenn die Masse zu dick wird, einfach noch etwas Milch zugeben. Solange weiterrühren bis die Chili Cheese Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Danach mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Vom Herd nehmen und erstmal zur Seite stellen.

Im nächsten Schritt die Hörnchennudeln nach Packungsanleitung fertig kochen. Wenn sie gar sind, die Pasta mit der Chili Cheese Sauce in einer großen Schüssel vermischen.

Jetzt die Semmelbrösel mit der flüssigen Butter mischen.

Im Anschluss eine große Pfanne mit etwas Butter einreiben und die Pasta-Chili-Cheese-Mischung hineingeben. Das Semmelbrösel-Butter-Gemisch obendrauf tun. Die restlichen 100 g Cheddar darüberstreuen.

Die Pfanne in den vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze schieben und das Ganze für zirka 15 Minuten backen. Herausnehmen sobald eine goldbraune Kruste entstanden ist.

Bacon in einer Pfanne auslassen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Wenn es abgekühlt ist, mit den Fingern in grobe Brösel brechen.

Vor dem Servieren das Baked Mac ’n‘ Chili Cheese mit frischen, in kleine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen. Als weitere Toppings Röstzwiebeln und Bacon darübergeben. Wunderbar lecker!

DSC07701_wp