Skandinavische Woche: Schwedischer Sahne-Milchreis mit Vanille und Früchten [Tag 6]

Skandinavische Woche: Schwedischer Sahne-Milchreis mit Vanille und Früchten [Tag 6]

Heute habe ich mich seit Langem mal wieder an Milchreis probiert. Und zwar an einer schwedischen Variante mit einer Vanilleschote, angerösteten Mandelblättchen und Früchten. Zum ersten Mal habe ich dabei kein Zimt verwendet, sondern die Süßspeise mit Minze und einer Himbeersoße verfeinert. Lecker, doch für den Rest des Tages brauchte ich keine Mahlzeit mehr.

Schwedischer Sahne-Milchreis mit Vanille und Früchten
Schwedischer Sahne-Milchreis mit Vanille und Früchten.

Zutaten (für 1 Portion)

1 Vanilleschote | 1/4 l Milch | 70 g Rundkornreis | 1 EL Zucker | 20 g Mandelblättchen | 200 g Himbeeren (TK) | 50 g rote und schwarze Johannisbeeren (TK) | 50 g Heidelbeeren (TK) | 100 g Schlagsahne | Minze zum Verzieren

Zubereitung

Zuerst Früchte zum Auftauen aus dem Gefrierfach nehmen.

Dann Vanilleschote längs einritzen und Vanillemark herausschaben. Milch im Topf aufkochen und Reis, Vanillemark sowie Vanilleschote in die Milch geben. Das Ganze bei schwacher Hitze unter Rühren etwa 35 bis 40 Minuten garen. Am Ende Zucker unterrühren. Milchreis vom Herd nehmen und zum Warmhalten einen Deckel auf den Topf tun.

Nun Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Einen kleinen Teil zum Verzieren zur Seite legen, den Rest locker unter den Milchreis heben.

Im Anschluss die Früchte verlesen. Von den Himbeeren 100 g in einem Topf kurz erhitzen und durch ein Sieb streichen, sodass eine Himbeersoße entsteht.

Sahne steif schlagen und unter den Reis heben.

Zum Schluss den Milchreis in ein Schälchen füllen, Himbeersoße und übrige Früchte darauf anrichten und mit Mandelblättchen bestreuen. Alles mit Minze garnieren. Njam njam!

Quelle: Inspiriert von dem Heft “Einfach lecker kochen. Nordische Leckerbissen”, Redaktion Food und Foto, Heinrich Bauer Carat KG, S. 18-19

Ein Gedanke zu „Skandinavische Woche: Schwedischer Sahne-Milchreis mit Vanille und Früchten [Tag 6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.