Abu Dhabi – Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate

Abu Dhabi – Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate

Heute möchte ich endlich meinen Reisebericht über Abu Dhabi nachholen, welches die Hauptstadt und zugleich das größte Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate (kurz: VAE) darstellt. Bis Ende Februar war ich mit AIDAdiva im Orient unterwegs. Dabei legte das Schiff jeden Montagabend gegen 20 Uhr im Hafen an und verließ ihn erst wieder am Folgetag um zirka 17 Uhr. Somit konnte ich auch nachts die Straßen unsicher machen und besonders schöne nächtliche Impressionen der riesigen Metropole am Persischen Golf sammeln. Abu Dhabi wurde 1761 gegründet und bedeutet übersetzt „Vater der Gazelle“, da ein früher Nomadenstamm angeblich eine Gazelle an einem Wasserloch vorfand und spontan diesen Landesnamen festlegte. Im Anschluss zeige ich euch ein paar meiner gewonnenen Eindrücke:

43. Unabhängigkeitstag der Vereinigten Arabischen Emirate

Am 2. Dezember 2014 feierten die Vereinigten Arabischen Emirate ihren 43. Unabhängigkeitstag, welcher mit zahlreichen Veranstaltungen begangen wurde. Die Hochhausfassaden wurden angestrahlt und wechselten alle paar Sekunden ihr Antlitz
Am 2. Dezember 2014 feierten die Vereinigten Arabischen Emirate ihren 43. Unabhängigkeitstag, welcher mit zahlreichen Veranstaltungen begangen wurde. Die Hochhausfassaden wurden angestrahlt und wechselten alle paar Sekunden ihr Antlitz.
Bunte Reklame zieht sich überall durch die Straßen, alles Werbung für den Nationalfeiertag
Bunte Reklame zieht sich überall durch die Straßen, alles Werbung für den Nationalfeiertag.
Bilder der Scheichfamilie schmücken viele Autofensterscheiben
Bilder der Scheichfamilie schmücken viele Autofensterscheiben.
Blau angestrahlte Wolkenkratzer und Herrschergesichter an den Wänden wechselten hin und her
Blau angestrahlte Wolkenkratzer und Herrschergesichter an den Wänden wechselten hin und her.
"Spirit of the Union" – Feiertagswerbung an einem Autoseitenspiegel und Bänder in den vier Farben der Nationalflagge (rot, grün, weiß, schwarz)
„Spirit of the Union“ – Feiertagswerbung an einem Autoseitenspiegel und Bänder in den vier Farben der Nationalflagge (rot, grün, weiß, schwarz).
Farbige Laserstrahler reichen bis in den Nachthimmel
Farbige Laserstrahler reichen bis in den Nachthimmel.
Ein leerer Einkaufswagen im Vordergrund und eine typische Männergruppe (im Kreis sitzend) auf einer kleinen Wiese mitten in der Stadt
Ein leerer Einkaufswagen im Vordergrund und eine typische Männergruppe (im Kreis sitzend) auf einer kleinen Wiese mitten in der Stadt.

 

Abstecher in einen einheimischen Supermarkt am sehr späten Abend und Besuch der Shopping Mall:

Arabischer Hamwi Kaffee in einer Flasche mit kleinen Kardamom-Päckchen am Flaschenhals
Arabischer Hamwi Kaffee in einer Flasche mit kleinen Kardamom-Päckchen am Flaschenhals.
Pistazien
Pistazien.
Sweet nuts and dried fruits – Rosinen, Papaya, Ananas, Mandeln, Cashewnüsse und Pistazien. Die leckere Süßigkeit habe ich mir gern für zwischendurch gekauft
Sweet nuts and dried fruits – Rosinen, Papaya, Ananas, Mandeln, Cashewnüsse und Pistazien. Die leckere Süßigkeit habe ich mir gern für zwischendurch gekauft.
Bananen in der Gemüseabteilung
Bananen in der Gemüseabteilung.
Ein paar meiner Errungenschaften aus dem Supermarkt: Orientalische Gewürzmischungen (ein paar davon habe ich zuhause an Familie und Freunde verschenkt), Kaugummi mit Spearmint- und Erdbeergeschmack, eine Packung Yerba-Mate-Tee, eine Dose Grenadine Seeds (getrocknete Granatapfelkerne), ein Päckchen Chicken Shawarma (Gewürz), ein Päckchen Falafil Spice (Gewürz), einen bronzenen Kaffeepot und ein spezielles Trinkröhrchen mit Hohlkörper und Filter zum Trinken von Mate-Tee (sogenannte "Bombilla")
Ein paar meiner Errungenschaften aus dem Supermarkt: Orientalische Gewürzmischungen (ein paar davon habe ich zuhause an Familie und Freunde verschenkt), Kaugummi mit Spearmint- und Erdbeergeschmack, eine Packung Yerba-Mate-Tee, eine Dose Grenadine Seeds (getrocknete Granatapfelkerne), ein Päckchen Chicken Shawarma (Gewürz), ein Päckchen Falafil Spice (Gewürz), einen bronzenen Kaffeepot und ein spezielles Trinkröhrchen mit Hohlkörper und Filter zum Trinken von Mate-Tee (sogenannte „Bombilla“).
La Cure Gourmande – Confiserie Française & Biscuiterie Artisanale: Ich liebe diese französischen Süßigkeiten! Das letzte Mal war ich in Paris in einem der vielen internationalen Filialen
La Cure Gourmande – Confiserie Française & Biscuiterie Artisanale: Ich liebe diese französischen Süßigkeiten! Das letzte Mal war ich in Paris in einem der vielen internationalen Filialen.
Bei einem meiner Besuche in Abu Dhabi habe ich in einer Shopping Mall asiatisch gegessen: Es gab dicke angebratene Nudeln mit Gemüse, eine Frühlingsrolle sowie 5 in Teig gebackene Garnelen. Dazu Kokosnusssaft mit ganz viel Fruchtfleisch aus der Dose. Toll!
Bei einem meiner Besuche in Abu Dhabi habe ich in einer Shopping Mall asiatisch gegessen: Es gab dicke angebratene Nudeln mit Gemüse, eine Frühlingsrolle sowie 5 in Teig gebackene Garnelen. Dazu Kokosnusssaft mit ganz viel Fruchtfleisch aus der Dose. Toll!
Zwei schicke Armbänder aus einem Schmuckladen
Zwei schicke Armbänder aus einem Schmuckladen.
Hier spielen zwei gesellige Männergruppen spät in der Nacht gut gelaunt Karten. Als ich sie fotografiert habe, lächelten sie überraschenderweise alle freundlich zu mir herüber
Hier spielen zwei gesellige Männergruppen spät in der Nacht gut gelaunt Karten. Als ich sie fotografiert habe, lächelten sie überraschenderweise alle freundlich zu mir herüber.

 

Ray’s Bar – im 62. Stock des Jumeirah at Etihad Towers

Eines Nachts verließ ich mit zwei lieben Kollegen das Schiff und wir fuhren mit einem Taxi zu den Etihad Towers. Im 62. Stock ist die "Ray's Bar", in der man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt hat
Eines Nachts verließ ich mit zwei lieben Kollegen das Schiff und wir fuhren mit einem Taxi zu den Etihad Towers. Im 62. Stock ist die „Ray’s Bar“, in der man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt hat.
Pompöse Einrichtung und noch dazu gemütliche Sitzecken im Dämmerlicht mit Fensterscheiben drumherum. Das nächtlich beleuchtete Straßennetz und die vielen Hochhäuser sind ein wahrer Augenschmaus!
Pompöse Einrichtung und noch dazu gemütliche Sitzecken im Dämmerlicht mit Fensterscheiben drumherum. Das nächtlich beleuchtete Straßennetz und die vielen Hochhäuser sind ein wahrer Augenschmaus!
Der Fußboden war aus Marmor
Der Fußboden war aus Marmor.
Sogar die Wände des Fahrstuhls sind komplett aus Marmor. Wunderschön!
Sogar die Wände des Fahrstuhls sind komplett aus Marmor. Wunderschön!
Blick vom 62. Stock nach unten. Zum Träumen!
Blick vom 62. Stock nach unten. Zum Träumen!
Ich hatte einen "Razzie Blue Smoothie" (rechts: blended banana and blueberry, raspberry, yogurt, almond syrup and grapefruit juice). Meine Kollegin hatte einen "Coffee Smoothie" (links)
Ich hatte einen „Razzie Blue Smoothie“ (rechts: blended banana and blueberry, raspberry, yogurt, almond syrup and grapefruit juice). Meine Kollegin hatte einen „Coffee Smoothie“ (links).

 

Al Dhafra – ein großartig orientalisches Buffetrestaurant am Hafen

Direkt in der Nähe unseres wöchentlichen Liegeplatzes gab es einen Fischereihafen (in der Nähe des „Mina Fish Market“), welcher mit dem Taxi in rund 5 Minuten erreichbar war. Zu Fuß durfte man sich aus Sicherheitsgründen leider nicht vom Schiff fortbewegen, weshalb das Taxi nötig war. Ein Tipp von Besatzungskollegen hat mich zusammen mit drei Kollegen in’s „Al Dhafra“ Buffetrestaurant geführt. Ein echter Geheimtipp mit original-arabischen, aber auch ausgewählten afrikanischen Gerichten. Pro Person haben wir einen Festpreis von 125 Dirham bezahlt (1 € = 3,9943 Dirham oder abgekürzt auch AED). Getränke gingen extra. Es folgen ein paar großartige Bilder von Einrichtung, Essen und Getränken:

Sitzecken  (links) und ein Teil der Buffetvorrichtung (rechts). Ich finde die Einrichtung richtig urig!
Sitzecken (links) und ein Teil der Buffetvorrichtung (rechts). Ich finde die Einrichtung richtig urig!
Weitere Sitzmöglichkeiten und Séparées
Weitere Sitzmöglichkeiten und Séparées.
Normadi – Eine Art Petit Four mit Kiwi
Normadi – Eine Art Petit Four mit Kiwi.
Walnuss-Kuchen
Walnuss-Kuchen.
Baklawa
Baklawa.
Süßlich gefülltes Blätterteiggebäck, verziert mit Pistazien
Süßlich gefülltes Blätterteiggebäck, verziert mit Pistazien.
Crème Caramel mit Orangenscheiben
Crème Caramel mit Orangenscheiben.
Goraiba-Gebäck
Goraiba-Gebäck.
Leckere Kuchen-Minis (ganz links ist übrigens eine arabische Interpretation des Schwarzwälder-Kirsch-Kuchens), frische Erdbeeren, Kiwi, Orange und Wassermelone
Leckere Kuchen-Minis (ganz links ist übrigens eine arabische Interpretation des Schwarzwälder-Kirsch-Kuchens), frische Erdbeeren, Kiwi, Orange und Wassermelone.
Fresh Lemon Mint – ein typisches Erfrischungsgetränk im Orient
Fresh Lemon Mint – ein typisches Erfrischungsgetränk im Orient.
Warme Töpfe und Pfannen voller Essen in sehr hübscher Umgebung
Warme Töpfe und Pfannen voller Essen in sehr hübscher Umgebung.
Orientalische Hähnchenpfanne mit Reis
Orientalische Hähnchenpfanne mit Reis.
Fish Mutaufa – Fischpfanne
Fish Mutaufa – Fischpfanne.
Assida – tunesischer, süßer Brei mit Mandeln garniert
Assida – tunesischer, süßer Brei mit Mandeln garniert.
Mixed Mahashi – Mit Reis, Gewürzen und Fleisch gefülltes Gemüse
Mixed Mahashi – Mit Reis, Gewürzen und Fleisch gefülltes Gemüse.
Um Ali – zu deutsch: Alis Mutter. Dahinter verbirgt sich eine beliebte Süßspeise aus in Milch eingelegtes Gebäck, Pistazien, Kokosflocken, Rosinen, Zucker und Zimt. Im Ofen wird das Ganze überbacken, bis die Oberfläche goldbraun ist. Zum Schluss wird die Leckerei (von der ich mindestens 2 Portionen hatte) mit Pistazienstücken, Mandeln und Cashews bestreut. Eines meiner Favoriten an dem besagten Abend!
Um Ali – zu deutsch: Alis Mutter. Dahinter verbirgt sich eine beliebte Süßspeise aus in Milch eingelegtes Gebäck, Pistazien, Kokosflocken, Rosinen, Zucker und Zimt. Im Ofen wird das Ganze überbacken, bis die Oberfläche goldbraun ist. Zum Schluss wird die Leckerei (von der ich mindestens 2 Portionen hatte) mit Pistazienstücken, Mandeln und Cashews bestreut. Eines meiner Favoriten an dem besagten Abend!
Eine kleine Auswahl für mich. Das Brotschiffchen (rechts oben) war mit einer Art Hackfleisch gefüllt
Eine kleine Auswahl für mich. Das Brotschiffchen (rechts oben) war mit einer Art Hackfleisch gefüllt.
Mitten im Buffetraum stand ein großer, langer Tisch in Form eines Bootes mit Salaten darauf. Sehr einfallsreich, da es auch mitten am Hafen liegt
Mitten im Buffetraum stand ein großer, langer Tisch in Form eines Bootes mit Salaten darauf. Sehr einfallsreich, da es auch mitten am Hafen liegt.
Tabouleh – ein Salat aus der libanesischen Küche – mit Petersilie, Bulgur, Zwiebeln, Tomaten, Zitrone und Gewürzen
Tabouleh – ein Salat aus der libanesischen Küche – mit Petersilie, Bulgur, Zwiebeln, Tomaten, Zitrone und Gewürzen.
Fattouch – fried arabic bread (links) und daneben ein Schälchen Gurken-Tomaten-Paprika-Salat (rechts)
Fattouch – fried arabic bread (links) und daneben ein Schälchen Gurken-Tomaten-Paprika-Salat (rechts).
Lecker, so viele kleine Probierhäppchen
Lecker, so viele kleine Probierhäppchen.
Brot mit Olivenstückchen
Brot mit Olivenstückchen.
Fladenbrot und diverse andere Brotsorten
Fladenbrot und diverse andere Brotsorten.
Tolle orientalische Möbel und Deko-Utensilien im Buffetraum!
Tolle orientalische Möbel und Deko-Utensilien im Buffetraum!
Ein vergoldeter und typisch arabischer Teewagen. Nach dem Essen schenkt ein Kellner jedem Gast am Tisch ein kleines Gläschen schwarzen Tee mit einem Minzblatt ein. Für mich genau richtig, weil ich schwarzen Tee so gern mag!
Ein vergoldeter und typisch arabischer Teewagen. Nach dem Essen schenkt ein Kellner jedem Gast am Tisch ein kleines Gläschen schwarzen Tee mit einem Minzblatt ein. Für mich genau richtig, weil ich schwarzen Tee so gern mag!
Schwarzer Tee mit Minze
Schwarzer Tee mit Minze.
Sogar die Taschentuchbox war im Orientstil: Mit Stoff bezogen und mit Kordelband und Perlen verziert
Sogar die Taschentuchbox war im Orientstil: Mit Stoff bezogen und mit Kordelband und Perlen verziert.
Ein extra abgeschlossener Raum für große Gesellschaften und besondere Anlässe. Prunkvoll und mit Scheich- beziehungsweise Herrscherbildern an der Wand
Ein extra abgeschlossener Raum für große Gesellschaften und besondere Anlässe. Prunkvoll und mit Scheich- beziehungsweise Herrscherbildern an der Wand.

 

Fazit:

In Abu Dhabi gibt es für einen Europäer sehr viel Neues und Spannendes zu entdecken. Obwohl mir die vielen Wolkenkratzer und die wenig dem Zufall überlassene Natur kaum zusagten, war ich von der arabisch-orientalischen Küche begeistert. Der Abend im Buffetrestaurant „Al Dhafra“ wird mir besonders lange im Gedächtnis bleiben, da ich zahlreiche neuartige Rezepte kennenlernen und probieren durfte. Es war der Wahnsinn! Trotzdem könnte ich mir nicht vorstellen, in dieser Welt für immer zu leben. Zu groß und fremd sind die Unterschiede zu meiner eigenen Kultur. Dennoch bin ich sehr dankbar für diese Erfahrung und den kurzen Blick hinter die Kulissen der orientalischen Stadt Abu Dhabi!

In meinem nächsten Reisebericht hole ich dann endlich meine Erfahrungen in Dubai nach. Seid gespannt!

2 Gedanken zu „Abu Dhabi – Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate

  1. Sehr tolle Eindrücke!! Kann dein Fazit gut verstehen, wahrscheinlich überfordert einen das zuerst ganz schön. Aber wahnsinnig toll anzusehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.