DIY-Projekt: Hochzeitskarte “Gut gewürzt in die Ehe …”

Anfang September war ich auf der Hochzeitsfeier meiner lieben Zwillingsschwester eingeladen. Dafür bin ich extra vom Kreuzfahrtschiff AIDAperla im spanischen Barcelona abgestiegen. Mein Flug ging anschließend nach Frankfurt am Main, von wo aus die zügige Reise nach Süddeutschland folgte, um die Feier nicht zu verpassen. Um eine gute Geschenk- und Dekoidee zu finden, habe ich lange überlegt. In einem alten Bastelbuch aus D-Mark-Zeiten, welches mir eher zufällig in die Hände fiel, fand ich schließlich jede Menge Inspiration und entschied mich für ein Thema, das genau zu meiner Schwester passt. Gewürze wie Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Muskatnüsse in Kombination mit einer Reibe leiten meinen Wunsch nach einer würzigen, abenteuerlichen, abwechslungsreichen, jedoch möglichst reibungslosen Ehe für die beiden ein. Weil sie mindestens genauso gern kocht und backt wie ich, passt das Gewürzthema ganz hervorragend, wie ich finde, und noch dazu hat es eine leicht verständliche Bedeutung. Dazu gab es noch einen hübschen Pflanztopf mit Bargeld daran sowie einen Gutschein für einen Familienausflug in eine Therme am Bodensee. Was man für die kreative Karte benötigt und wie genau alles zusammengebastelt wird, erkläre ich euch jetzt:

DSC03484_wp

Bastelutensilien (für eine Karte)

1 großes Blatt gemustertes Tonpapier (blauweiß, gepunktet, im 5-Eck geschnitten, mit Lineal frei Hand nach Augenmaß abgemessen) | 1 kleines Blatt weiße Wellpappe (ca. 15 x 17 cm) | 1 kleines Blatt blaue Faserseide (ca. 10 x 12 cm) | 1 kleines Blatt beiges Tonpapier (ca. 7 x 8 cm, für die persönliche Widmung) | 1 flache Reibe | 2 Muskatnüsse | 21 Wacholderbeeren | 13 Lorbeerblätter | doppelseitiges Klebeband | Heißklebepistole mit Klebestift | goldener Bouillondraht | schwarzer und roter Fineliner | 2 dunkelblaue, schmale Satin-Schleifenbänder (je 30 cm) | 1 hellblaues, breites Organza-Schleifenband mit Draht (30 cm) | 1 hellblauer Mini-Wickelröschen-Strauß aus Satin mit 12 Blüten und Drahtstielen | 1 flache 2D-Bastelfigur “Brautpaar” aus Polyresin (Kunststein)

DSC03489_wp


Anleitung

Zuert die weiße Wellpappe und blaue Faserseide zurechtschneiden und auf das gepunktete, zu einem Fünfeck geschnittenen Tonpapier kleben. Mithilfe von doppelseitigem Klebeband die Reibe befestigen. Muskatnüsse mit goldenem Bouillondraht umwickeln und mit einer Heißklebepistole aneinander festkleben. Die Enden des Bouillondrahtes um die Reibe wickeln. Anschließend die Drahtstengel des hellblauen Mini-Wickelröschen-Straußes an der Reibe fixieren. Nun Wacholderbeeren und Lorbeerblätter mit kleinen Stücken vom doppelseitigen Klebeband auf Tonpapier, Wellpappe und Faserseide kleben. Die “Brautpaar”-Bastelfigur ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband anbringen. Im nächsten Schritt das hellblaue, breite Organza-Band zu einer Schleife legen und mit einem schmalen, dunkelblauen Satin-Band zusammenziehen. Das zweite schmale, dunkelblaue Satin-Band am Stiel der Reibe befestigen. Jetzt das beige, kleine Tonpapier mit schwarzem und rotem Fineliner beschriften und aufkleben. Alles gut trocknen lassen.

An der Karte kann jeder nach Belieben noch Bargeld oder einen Gutschein befestigen.

DSC03491_wp

One response to “DIY-Projekt: Hochzeitskarte “Gut gewürzt in die Ehe …”

  1. Das ist eine echt schöne Karte. Sie hat uns sehr gut gefallen. :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Top Food-Blogs
Köstlich & Konsorten

Besucherzaehler
Bild

About

Bild

Herzlich Willkommen!

Ich bin eine junge Thüringerin mit Wurzeln im italienischen Mittelmeerraum.

Auf meinem Blog dreht sich alles um die Liebe zur Küche. Weil ich aber seit April 2014 als Redakteurin auf den Kreuzfahrtschiffen von AIDA arbeite, schreibe ich zeitweise auch Reiseberichte von unterwegs, in welche die kulinarischen Genüsse fremder Kulturen ebenso münden.

Lasst euch verzaubern