Kladdkaka – Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka – Schwedischer Schokoladenkuchen

Im vergangenen Herbst war ich für knapp 2 Wochen im Urlaub in Südschweden. Dort ist es landschaftlich wunderhübsch und auch die schwedische Küche zog meine Aufmerksamkeit auf sich. Die Schweden mögen besonders gern Kaffeepausen – entweder zuhause in den eigenen vier Wänden oder in Cafés und Konditoreien – und dazu wird allerlei Kuchen gereicht. Es ist geradezu eine Tradition. Die Bäckereien waren voller süßer Spezialitäten und inmitten der Auslagen entdeckte ich einen Schokoladenkuchen, der mit dem schwedischen Namen „Kladdkaka“ ausgezeichnet war. Übersetzt heißt das soviel wie „Klebekuchen“ oder „Schmierkuchen“. Seine Kruste war knusprig fest, während das Innenleben saftig-klebrig schmeckte. Eine tolle Kombination! Und pünktlich zu meinem 31. Geburtstag probierte ich mich selbst zum ersten Mal am Rezept, welches ich euch heute endlich vorstellen möchte.

Schwedischer Kladdkaka
Schwedischer Kladdkaka.

 

Zutaten (für eine Springform á 28 cm Ø)
100 g weiche Butter |
250 g Zucker | 2 Eier |  150 g Mehl | 3 EL Kakaopulver | 1 TL Vanillezucker | Puderzucker zum Bestäuben | 1 Becher süße Sahne und etwas Vanillezucker für die Schlagsahne

DSC07194_wp

 

Zubereitung
Im ersten Schritt eine Springform mit etwas weicher Butter ausstreichen. Dann Eier mit Zucker schaumig schlagen und die restliche Butter hinzufügen. Im nächsten Schritt gesiebtes Mehl, Kakao und Vanillezucker gründlich miteinander vermischen und zu den restlichen Zutaten rühren. Teig in die Springform umfüllen und gleichmäßig verteilen.

Den Kuchen für etwa 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen. Am besten schmeckt er, wenn er außen knusprig und innen klebrig-weich (kladdig) ist. Zwischendrin eine Stäbchenprobe machen.

Nach dem Backvorgang den Schokoladenkuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Vor dem Servieren einen Becher süße Sahne mit einer Prise Vanillezucker steif schlagen und zum Kuchen reichen.

Am Geburtstagstisch
Am Geburtstagstisch.

3 Gedanken zu „Kladdkaka – Schwedischer Schokoladenkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.