Kurkuma-Safran-Risotto mit Saibling & Kräuterspinat

Kurkuma-Safran-Risotto mit Saibling & Kräuterspinat

Oops, I did it again! Es ist schon wieder passiert … am vergangenen Samstag kam erneut ein köstliches Risotto auf den Tisch. Es hatte eine wunderbare gelbe Farbe durch Safranfäden, Kurkuma-Pulver und frische Kurkuma-Wurzel. Herrlich! Dazu wurde frischer Spinat und allerlei andere Kräuter (Dill, Petersilie, Schnittlauch) sowie frische Saiblingfilets (ein Lachsfisch) serviert. Kann es kulinarisch etwas Schöneres geben?

DSC07729_wp
Zutaten
(für 4 Portionen)

250 g Risotto (Sorte: Arborio| 1 rote Zwiebel | 1 Knoblauchzehe | 1 kleines Stück frischer Ingwer | Kokos-Öl | 1/4 l Weißwein | Gemüsebrühe | 2 Handvoll frischer Spinat | 2 Handvoll frische Kräuter (Dill, Petersilie, Schnittlauch) | 1 Lorbeerblatt | 4 Stücke Saiblingfilet (150–200 g pro Person) | 6 Safranfäden | 1 frische Kurkuma-Wurzel | Kurkuma-Pulver | frisch geriebener Parmesan (3 EL) | eine Prise Zucker | Kräutersalz | bunter Pfeffer | Anissaat | Koriandersaat | Wacholderbeeren | eine große Zitrone | etwas Butter

Zubereitung
Zuerst das Risotto zubereiten. Kokos-Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Klein geschnittene Zwiebel, klein geschnittene Knoblauchzehe und geschälten sowie klein geschnittenen Inwer hinzufügen. Umrühren. Etwas Zucker dazugeben, damit die Zwiebel karamellisiert. Im Anschluss den Risotto-Reis dazugeben und glasig anschwitzen. Nun mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. Lorbeerblatt dazu tun. Wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist, mit Gemüsebrühe nachgießen. Solange damit weitermachen, bis die Reiskörner gar, also al dente, sind. Das Ganze dauert bei mir meist zirka 23 Minuten. Achtung: Nach 10 Minuten Kochzeit die Safranfäden (zuvor in rund 50 ml lauwarmes Wasser eingelegt, mit samt dem Wasser daran schütten) und das Kurkuma-Pulver zugeben. Verrühren. Nach weiteren 5 Minuten frisch geriebene Kurkuma-Wurzel mit in den Topf geben. Nochmals verrühren. Weiter köcheln lassen. Ganz zum Schluss (wenn die Risotto-Reiskörner gar genug sind) den Herd ausstellen, ein Stück Butter einrühren und 3 EL frisch geriebenen Parmesan hinzugeben. Etwas ruhen lassen.

Nebenbei den Saibling zubereiten. Die Hautseite in Mehl wälzen. Fisch leicht mit Pfeffer sowie Kräutersalz bestreuen. In einer heißen Pfanne mit einem Stück Butter die Filets zunächst auf der Hautseite anbraten, für knapp 5–6 Minuten. Mit etwas Zitronensaft beträufeln. Danach den Fisch wenden und für weitere 3 Minuten braten. In ein flaches Gefäß ohne Deckel umfüllen, mit Zitronenscheiben belegen und im Ofen bei zirka 90 Grad Ober-/Unterhitze warm halten.

Saiblingfilets mit Zitrone und Dill
Saiblingfilets mit Zitrone und Dill.

Jetzt Spinat und die grünen Kräuter waschen, trocken schütteln und verlesen. Eine weitere Pfanne mit einem Stück Buter erwärmen. Spinat und Kräuter hinzufügen und bei mittlerer Hitze garen beziehungsweise zusammenfallen lassen. Mit Kräutersalz, Pfeffer und zermörserter Anis- und Koriandersaat sowie zermörserten Wacholderbeeren würzen.

Am Ende das Risotto zusammen mit Saibling und Kräuterspinat auf vier Tellern anrichten. Wunderbar!

Ein Gedanke zu „Kurkuma-Safran-Risotto mit Saibling & Kräuterspinat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.