Linsen-Kürbis-Eintopf mit Porree & Hirtenkäse

Linsen-Kürbis-Eintopf mit Porree & Hirtenkäse

Ich mag Eintöpfe sehr gern und besonders in der Herbst- und Winterzeit wärmen sie gut durch. Die Beluga-Linsen sind reich an Mineralien (Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Zink), Ballaststoffen, Eiweiß, Provitamin A und B-Vitaminen. Also eine gelungene, vollwertige Kost, auch ganz ohne Fleisch.

Zutaten (für 6–8 Portionen)

1 große Stange Porree | 900 g Hokkaido-Kürbis | 2 rote Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 2 EL Butter | 2 EL Olivenöl | 250 g Beluga-Linsen | 1 l Gemüsebrühe | 150 g Hirtenkäse | Salz | schwarzer Pfeffer | Zucker | weißer Balsamico | 1 EL Mehl

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln. Hokkaido abwaschen, trocknen, vierteln, Kerne und Stiel entfernen und das Kürbisfleisch in zirka 2 cm große Würfel schnibbeln. Porree unter fließendem Wasser abspülen, trocknen und das Weiße klein schneiden. Das Grüne in Streifen zerteilen.

Einen großen Topf auf dem Herd erwärmen. Zwiebel- und Knoblauchstücke sowie weiße Lauchwürfel in Butter und Olivenöl andünsten. Zuckern und kurz karamellisieren lassen. Beluga-Linsen und Gemüsebrühe hinzufügen und zugedeckt für insgesamt 30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Nach 10 Minuten der Kochzeit die Kürbisstücke dazugeben. Nach 5 weiteren Minuten das Lauchgrün hineingeben. Nach der gesamten Kochzeit mit Salz, Pfeffer und weißem Balsamico würzen.

Hirtenkäse in Stücke schneiden, mit Mehl bestäuben und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl von beiden Seiten zirka 2 Minuten anbraten.

Linsen-Kürbis-Porree-Eintopf mit Hirtenkäse servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.