Stollen Dresdner Art

Stollen Dresdner Art

Merry Christmas! Ich hoffe, dass ihr alle einen schönen Heiligabend im Kreis eurer Lieben hattet und wünsche euch weiterhin gemütliche, erholsame und besinnliche Festtage. Zu diesem Anlass möchte ich euch heute meinen ersten Stollen vorstellen, den ich nach einem Dresdner Rezept gebacken habe. Er schmeckt saftig und lecker und enthält jede Menge Rum-Rosinen.

Zutaten (für 1 Backblech mit 2 Stollen)

FÜR DEN TEIG
1,2 kg Weizenmehl | 80 g frische Backhefe | 400 ml Hafer-Drink | 600 g weiche Butter | Abrieb von einer Bio-Zitrone | 3 Prisen Salz

FÜR DIE FRÜCHTEMISCHUNG
500 ml Rum | 500 g Rosinen | 120 g Mandeln | 120 g Zitronat | 120 g Orangeat | 100 g Zucker | 10 g Stollengewürz | Puderzucker zum Bestäuben | 100 g weiche Butter zum Versiegeln

Zubereitung

Bereits am Vorabend die Rosinen in Rum einlegen und über Nacht durchziehen lassen.
Tipp: Wer keinen Alkohol verwenden möchte, der kann die Rosinen auch in Apfelsaft einlegen.

Als Nächstes Hafer-Drink erhitzen und Hefe darin auflösen. Für 15 Minuten quellen lassen. Alle restlichen Teig-Zutaten vermengen. Dann die Früchtemischung vorsichtig unterheben. Den Teig abdecken und für zirka 1 Stunde aufgehen lassen. Im Anschluss den Teig in zwei Hälften teilen und die typischen Stollenformen daraus kneten. Beide Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und dazwischen ein längliches Stück Backpapier stecken, damit die Teige beim Backvorgang nicht zusammenbacken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für rund 50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Danach die Hitze ausdrehen und die beiden Stollen im heißen, geschlossenen Ofen für weitere 5 Minuten ruhen lassen. Herausnehmen.

Zum Schluss die noch warmen Stollen mit warmer, flüssiger Butter überziehen und mit reichlich Puderzucker einreiben.

Lagerung: Die Stollen mit ausreichend Alu-Folie umwickeln, bis sie luftdicht verschlossen sind. Im kühlsten Raum (z.B. Keller oder Abstellraum) für mindestens 2 Wochen dunkel und trocken lagern, damit sich die Aromen voll entfalten können und ins ganze Gebäck übergehen. Am besten sind 3 bis 10 Grad bei zirka 70 Prozent Luftfeuchtigkeit.

Ein Gedanke zu „Stollen Dresdner Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.