Überbackene Lachs-Käse-Meerrettich-Brote mit frischem Dill

Überbackene Lachs-Käse-Meerrettich-Brote mit frischem Dill

Es ist immer eine gute Idee, jeglicher Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken. Weil kürzlich noch Räucherlachsscheiben und alte Brotreste (Zwiebel-, Mehrkorn- und Walnuss-Honig-Brot) übrig waren, brauchte es ein schnelles, alltagstaugliches Gericht, das alle Überbleibsel aufbrauchen würde. Die Idee: Getoastete Brotscheiben, die mit einer köstlichen Mischung aus u.a. Lachs, Käse, Meerrettich, Senf, Naturjoghurt, Agavendicksaft und Kräutern bestrichen wurden. Himmlisch und so einfach!

Zutaten (für 16 Scheiben Brot)

16 Scheiben altes Brot | 200 g Räucherlachs (in Scheiben) | 200 g geriebener Emmentaler | 200 g Crème fraîche (1 Becher) | 150 g Naturjoghurt | 3 EL Senf | 3 EL Agavendicksaft (dunkel) | 2 EL frischer, geriebener Meerrettich | Salz | schwarzer Pfeffer | getrocknete Kräuter (Rosmarin, Thymian, Majoran, Fenchel, Kümmel) | 1 Handvoll frischer Dill

Zubereitung

Die Brotscheiben toasten und auf ein Backblech legen.

Räucherlachs in kleine Stücke schneiden und in einer großen Schüssel zusammen mit Emmentaler, Crème fraîche, Naturjoghurt, Senf, Agavendicksaft, Meerrettich, Salz, Pfeffer, getrockneten Gewürzen und gehacktem Dill mit Hilfe eines Mixers gründlich verquirlen. Die Masse auf alle Brote verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 230 Grad Umluft zirka 8 bis 10 Minuten backen. Wenn die Käsemasse leicht bräunlich ist, aus dem Ofen herausnehmen und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.