Thunfisch-Möhren-Mandarinen-Chapatis mit Pflücksalat

Thunfisch-Möhren-Mandarinen-Chapatis mit Pflücksalat

Wenn ich und mein Herzblatt spät von der Arbeit nachhause kommen, dann braucht es alltagstaugliche, schnelle Rezepte für’s Abendessen. Diesmal wollte ich mich an Thunfisch-Wraps versuchen. Weil in den Hamburger Supermärkten aber leider alle Tortilla-Wrap-Sorten am Abend bereits ausverkauft waren, griff ich spontan zum indischen Weizenfladen-Pendant, den sogenannten Chapatis. Die sind zwar etwas dicker als die gängigen Wraps, sie ließen sich aber dennoch gut zubereiten und schmeckten gefüllt am Ende ganz wunderbar. Hier kommt das Rezept zum schnellen Nachmachen.

Zutaten (für 6 Stück)

6 Chapatis (indische Weizenfladen, fertig) | 1 Pck. Kräuter-Frischkäse (300 g) | 2 Dosen Thunfischfilets (im eigenen Saft, à 150 g Abtropfgewicht) | 1 Dose Mandarinen (à 175 Abtropfgewicht) | eine Handvoll Pflücksalat | Saft & Schale von 1/2 Bio-Zitrone | 1 große Möhre | Salz | schwarzer Pfeffer | frischer Oregano | getrocknete Gewürze (Majoran, Rosmarin, Thymian, Paprika, Chili) | Holzspieße

Zubereitung

Thunfisch und Mandarinen gut abtropfen lassen und zur Seite stellen. Pflücksalat waschen, trocknen und auch beiseitestellen.

Frischkäse (Zimmertemperatur), geschälte und geraspelte Möhre, Zitronensaft und -abrieb in eine Schüssel geben und vermengen. Thunfisch und Gewürze (Salz, schwarzer Pfeffer, Majoran, Rosmarin, Thymian, Paprika, Chili) hinzufügen. Frischen Oregano klein hacken und ebenfalls zugeben. Alles vorsichtig zu einer homogenen Masse verrühren.

Chapatis im Backofen bei 180 Grad Umluft für zirka 3 Minuten aufwärmen. Herausnehmen. Mit Pflücksalat belegen und mit Thunfischcreme bestreichen. Einzelne Mandarinen darauf verteilen. Jedes Chapati zusammenrollen und mit einem Holzspieß fixieren.

Nun alle gefüllten Chapatis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und in den heißen Ofen (mittlere Schiene) schieben. Zirka 5 bis 7 Minuten heiß werden lassen. Aus dem Ofen nehmen und noch warm genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.