Mittsommer-Sill (Schwedischer Matjessalat)

Mittsommer-Sill (Schwedischer Matjessalat)

Während des diesjährigen Mittsommertages (21. Juni) waren wir gerade im Urlaub auf der wunderschönen Nordseeinsel Amrum. Dort gab es ein traditionelles Sommersonnenwendfest am Nebeler Strand mit großem Feuer, Trachtentänzen, einer Blaskapelle, einem Shanty-Chor und Leckereien. Zum Abendessen habe ich uns ein klassisches, schwedisches Mittsommer-Essen zubereitet: Matjessalat mit gekochten Kartoffeln und Knäckebrot. Das schmeckt auch gekühlt an sehr warmen Tagen besonders gut. Zum Nachtisch gab es – ebenfalls traditionell – frische Erdbeeren.

Zutaten (für 4 Personen)

400 g Matjeshering (natur) | 200 g saure Sahne | 1 Zwiebel | 1 hart gekochtes Ei | 3 TL Senf | 3 TL flüssiger Honig | frischer Dill | ein Spritzer Zitrone | 8 Kartoffeln (vorwiegend festkochend) | Salz | 8 Scheiben Roggen-Knäckebrot

Zubereitung

Matjes unter fließendem Wasser kurz abspülen und trocken tupfen. In mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben. Saure Sahne, klein geschnittene Zwiebel, in Stücke geschnibbeltes Ei, Senf, Honig und Zitrone hinzufügen. Dill waschen, trocknen und klein hacken, ebenfalls zugeben. Alles gründlich, aber vorsichtig vermischen. Am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen, umso intensiver wird der Geschmack.

Als Beilage gab es in Salzwasser gekochte Kartoffeln und Roggen-Knäckebrot.

Mittsommerfeuer am Strand von Nebel auf Amrum.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.