Auberginen-Ricotta-Soße mit Maccheroncini auf sizilianische Art

Auberginen-Ricotta-Soße mit Maccheroncini auf sizilianische Art

Ich liebe die italienische Küche und gestern Abend gab es bei uns endlich mal wieder mediterranes Soulfood: Pasta mit selbstgemachter, sizilianischer Soße, darin frittierte Auberginen, frische Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Ricotta. Garniert mit frischem Basilikum und Parmesan. Das Rezept stammt von der italienisch-amerikanischen Kochbuchautorin Marcella Hazan.

Zutaten (für 4 bis 6 Portionen)

2 Auberginen (500 g) | 4 große, reife Tomaten | 2 Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | schwarzer Pfeffer | Salz | Sonnenblumenöl & Olivenöl | getrocknete Gewürze (Fenchel, Anis, Kümmel, Majoran, Rosmarin, Thymian, Oregano) | 500 g Pasta (Maccheroncini) | 4 EL Ricotta | 4 EL Parmesan | 8 frische Basilikumblätter

Zubereitung

Auberginen abwaschen, trocken tupfen, Stiele entfernen und das Fleisch in Würfel schneiden. In eine Schüssel füllen, mit reichlich Salz bestreuen und eine Stunde stehen lassen. Das Salz zieht die Bitterkeit heraus. Danach die Auberginenwürfel mit Wasser abspülen und ausdrücken, damit die Feuchtigkeit ausgepresst wird.

Reichlich Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel hineingeben (auf Mittelhitze). Solange darin frittieren, bis die Würfel weich sind. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Wenn nicht alle Auberginenwürfel in die Pfanne passen sollten, dann in mehreren Durchgängen vorgehen.

Nun das Öl abgießen und die Pfanne mit Küchenkrepp auswischen. Als Nächstes Olivenöl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Zwiebel- und Knoblauchstücke hineingeben und anbraten. In Streifen geschnittene Tomaten dazugeben, auf stärkere Hitze schalten und alles für zirka 8 bis 10 Minuten brutzeln. Häufig umrühren. Jetzt Auberginenwürfel zufügen. Das Ganze mit den Gewürzen abschmecken und für zirka zwei Minuten garen. Ricotta einrühren.

Sizilianische Soße.

Währenddessen die Pasta nach Packungsanleitung in Salzwasser gar kochen.

Zum Schluss die Pasta abgießen und auf Tellern anrichten. Mit der Auberginen-Tomaten-Ricotta-Soße begießen. Mit geriebenem Parmesan und Basilikumblättern bestreuen und genießen.

Ein Gedanke zu „Auberginen-Ricotta-Soße mit Maccheroncini auf sizilianische Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.