Linsen-Curry mit Blumenkohl, Aubergine, 3-farbigem Reis & Koriander

Linsen-Curry mit Blumenkohl, Aubergine, 3-farbigem Reis & Koriander

Sie sind echtes Soulfood, wohlig-warm, würzig und erinnern an 1001 Nacht: Currys. Kaum ein Essen ist so variabel und verursacht eine derartige Geschmacksexplosion im Mund. Diesmal kamen Blumenkohl, frischer Koriander, Aubergine, Beluga-Linsen und dreierlei Reissorten zum Einsatz. Das Ergebnis schmeckte bombastisch und war ein Farbspiel zugleich. Dazu passt prima Naan-Brot.

Linsen-Curry

Zutaten (für ca. 6 Portionen)

1 kg Trio Rice (brown rice, red cargo rice, black glutinous rice aus Thailand) | 1 kleiner Blumenkohl | 1 mittlere Aubergine | 1/2 Packung Spice Paste „Thai Yellow Curry“ (mild, ca. 25 g) | 500 ml Kokosmilch | 1 l Wasser mit Gemüsebrühe | 250 g Beluga-Linsen | 2 Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 1 daumengroßes Stück Ingwer | 1 fingergroßes Stück Kurkuma | 3 Lauchzwiebeln | frischer Koriander | Meersalz | Zucker | 1 TL Currypulver | Chili | Fenchelsamen | Kümmelpulver | Zimt | 1 EL schwarzer Sesam | Olivenöl | etwas Butter

Zubereitung
Zuerst kommt die Schnibbelarbeit dran. Zwiebeln, Knobi, Ingwer und Kurkuma schälen und klein schneiden. Aubergine waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Blumenkohl ebenfalls waschen und die Röschen kleinteilig herausschnibbeln. Koriander unter Wasser abspülen, mit Küchenkrepp trocknen und in Stücke reißen. Lauchzwiebeln waschen, die Strunken und unschönen Blätter entfernen und in Ringe schneiden.

Den Reis in einem Topf mit reichlich Wasser und zwei Prisen Salz fertig garen, das dauert zirka 20 Minuten.

In der Zwischenzeit das Curry kochen. Dafür eine große, hohe Pfanne mit Butter und Olivenöl darin erhitzen. Zwiebeln hinzufügen und zusammen mit etwas Zucker anbraten und karamellisieren lassen, für zirka 3 Minuten. Knobi-, Ingwer- und Kurkumastücke zugeben und mitgaren, für zirka 2 Minuten. Als Nächstes Auberginenwürfel und Blumenkohlröschen in die Pfanne geben und alles für zirka 5 Minuten anbraten. Dann Beluga-Linsen zufügen und für zirka 3 Minuten mitgaren. Anschließend mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und stark aufkochen. Bei mittlerer Hitze für rund 20 Minuten köcheln und einreduzieren lassen. 10 Minuten vor Garende die Frühlingszwiebeln und Gewürze (Meersalz, Currypulver, Chili, Fenchelsamen, Kümmelpulver, Zimt) hinzufügen.

Wenn der Reis zwischendrin gar ist, das Wasser abgießen und den Reis warm halten.

Zum Schluss den Reis zusammen mit dem Linsen-Gemüse-Curry und frischem Koriander anrichten. Mit schwarzem Sesam bestreuen. Dazu warmes Naan-Brot reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.