To Bee or not to Bee: Herzensangelegenheit!

To Bee or not to Bee: Herzensangelegenheit!

In diesen Tagen beschäftigt mich ein Thema ganz besonders, mit dem ich auf zweierlei Wegen wieder einmal in Kontakt gekommen bin: Die Bienen.

Hummel und Biene in einer Blüte

Zurzeit lese ich das Buch „Die Geschichte der Bienen“ von der norwegischen Schriftstellerin Maja Lunde, welches ich in der Spiegel-Bestsellerliste gesehen und mir von meiner Oma (die sehr viel liest) ausgeliehen habe. Es schildert in drei Erzählsträngen Familiengeschichten aus unterschiedlichen Epochen, die alle etwas gemeinsam haben: Eine Verbindung zu den Bienen. Das Buch ist besonders im Hinblick auf die derzeitige Klimadebatte ergreifend und alarmierend zugleich und sehr empfehlenswert.

Und auch die aktuelle Ausgabe (02/2020) des Naturkostmagazins „Schrot und Korn“ wirbt mit der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Bienen und Bauern retten!“ und fordert darin die EU-Kommission auf, synthetische Pestizide ad acta zu legen, die Biodiversität anzukurbeln und Bauern bei der Umrüstung auf eine ökologische Landwirtschaft zu unterstützen.

Wer auch einen persönlichen Beitrag leisten möchte, dem empfehle ich, über das folgende Formular an der Initiative teilzunehmen und abzustimmen. Ziel sind 1 Million Stimmen aus mindestens 7 EU-Ländern binnen eines Jahres. Ich habe meine Stimme bereits abgegeben. Mehr Infos findet ihr unter diesem Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.