Rübli-Muffins mit Puderzucker & Walnüssen

Rübli-Muffins mit Puderzucker & Walnüssen

Was wäre Ostern ohne ein traditionelles Rübli-Gebäck!? Bei uns gab es diese herrlich saftigen Möhren-Muffins mit Walnüssen. Sie sind mit flüssigem Puderzucker, Marzipanmöhren und Pistazien verziert. Die Schmetterlingsoblaten hat mir eine liebe Freundin als kleine Osterüberraschung geschickt: ein hübscher Blickfang.

Rübli-Muffins mit Puderzucker & Walnüssen

Zutaten (für zirka 16 bis 18 Stück)

400 g Möhren | 150 g flüssige Butter | 200 g Zucker | 1 EL Vanillezucker | 6 Eier | 300 g Dinkelmehl | 1 Pck. Backpulver | 100 g gemahlene Walnüsse | 200 g Puderzucker | 2 EL Milch | Deko (Marzipanmöhren, Pistazien, Schmetterlingsoblaten) | Muffin-Förmchen

Rübli-Häschen

Zubereitung

Im ersten Schritt Möhren schälen und raspeln.

In einer Rührschüssel flüssige Butter mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz kräftig verquirlen bis eine homogene Masse entsteht. Eier hinzufügen und erneut kräftig vermischen. Danach Dinkelmehl, Backpulver und gemahlene Walnüsse zufügen. Geraspelte Möhren unterheben und den Teig glatt streichen.

Ein Muffinblech einfetten oder Silikon-Muffinförmchen verwenden und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Umluft in rund 30 Minuten (mittlere Schiene) fertig backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Nun zum Guss: Dazu Puderzucker mit Milch zu einem dickflüssigen Guss verrühren und über den Muffins verteilen. Mit Deko verzieren.

Ein Gedanke zu „Rübli-Muffins mit Puderzucker & Walnüssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.