Spargel-Penne mit Schinken & Carbonara

Spargel-Penne mit Schinken & Carbonara

Es ist Spargelzeit! Ich freue mich jedes Frühjahr wie Bolle darauf, dass die Preise für die regionalen Sorten endlich sinken. Auf unserem samstäglichen Wochenmarkt habe ich dann kürzlich den Stand eines Spargelbauern aus Schleswig-Holstein entdeckt und zugegriffen. Dazu habe ich Penne, Schwarzwälder Schinken, Frühlingszwiebeln und eine Carbonara-Soße zubereitet. Superlecker!

Zutaten (für zirka 6 Portionen)

500 g Penne | 1 kg weißer Spargel | 200 g Schwarzwälder Schinken | 100 g Hartkäse (z.B. Grana Padano) | 4 Eigelbe | 2 Frühlingszwiebeln | Salz | bunter Pfeffer | Olivenöl | getrocknete Gewürze (Thymian, Oregano, Rosmarin, Chili, Kümmel) | 150 ml Spargelwasser und 150 ml Nudelwasser während des Kochens auffangen

Mein erster weißer Spargel in diesem Jahr aus der Region. Das Kilo hat 9 € gekostet.

Zubereitung

Spargel schälen, die Enden abschneiden und in kochendem Salzwasser binnen 8 bis 12 Minuten (je nach Dicke) gar kochen. Danach abgießen und ca. 150 ml des Spargelwassers auffangen (!). Die Spargelstangen schräg in mundgerechte Stücke schneiden und erstmal beiseitestellen.

Frühlingszwiebeln waschen, halbieren und in Ringe schneiden. Schinken würfeln und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl für 5 Minuten anbraten. Beides ebenfalls erstmal zur Seite stellen.

Nebenbei die Penne in einem Topf voll kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung al dente kochen. Abgießen und ca. 150 ml Nudelwasser auffangen (!).

In einem hohen Becher die Carbonara zubereiten. Dazu geriebenen Hartkäse, 4 Eigelbe und 6 EL des heißen Nudelwassers zusammenrühren und für 3 Minuten dicklich aufschlagen.

Jetzt die abgetropfte Pasta in einen großen Topf füllen. Spargelstücke und angebratene Schinkenwürfel (samt Bratfett) dazugeben. Eiermischung, die Hälfte vom Nudelwasser sowie die Hälfte vom Spargelwasser zufügen. Alles unter vorsichtigem Rühren und bei niedriger Hitze erwärmen. Nach und nach das restliche Spargel- und Nudelwasser einrühren bis die Konsistenz zufriedenstellend ist. Mit den Gewürzen abschmecken.

Zum Schluss das Essen auf Teller verteilen, pfeffern und mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.