Kichererbsen-Penne mit frischen Kräutern & Parmesan

Kichererbsen-Penne mit frischen Kräutern & Parmesan

Kichererbsen stecken voller Ballaststoffe, Proteine, Eisen, Kalzium und senken dank Saponine den Blutzuckerspiegel. Bei uns gab es die leckeren Hülsenfrüchte kürzlich zusammen mit Penne und frischen Kräutern aus dem Garten. Eine sehr sättigende Mahlzeit aus der italienischen Küche.

Zutaten (für 4 Portionen)

500 g Penne Lisce | 2 Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 1 daumengroßes Stück frischer Ingwer | 1 daumengroßes Stück frische Kurkuma | 500 g Kichererbsen (verzehrfertig, abgetropft, aus der Dose) | 500 ml passierte Tomaten | 1 Handvoll frischer Basilikum | 3 Stängel frisches Bohnenkraut | 3 Stängel frischer Thymian | Olivenöl | 2 EL weiche Butter | Salz | bunter Pfeffer | Zucker | 4 EL frischer Parmesan

Zubereitung

Zuerst die Pasta nach Packungsanleitung in gesalzenem Wasser al dente kochen, abgießen und zur Seite stellen.

Kichererbsen in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen.

Zwiebeln, Knobi, Ingwer und Kurkuma schälen und klein schneiden. In einer großen, hohen Pfanne Olivenöl mit Butter erhitzen. Zwiebeln und Ingwer hineingeben und zusammen mit einer Prise Zucker kurz karamellisieren lassen. Knobi und Kurkuma hinzufügen und kurz mit anschwitzen. Kichererbsen und passierte Tomaten zugeben und alles für rund 6 Minuten gut erhitzen. Dabei immer wieder umrühren.

Frische Kräuter (Basilikum, Bohnenkraut und Thymian) abwaschen, trocknen und klein hacken. Fertige Pasta sowie gehackte Kräuter in die Pfanne heben und das Ganze erwärmen und vorsichtig umrühren. Salzen und pfeffern.

Mit frisch geriebenem Parmesan und ganzen Basilikumblättern garnieren und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.