Risotto mit warmen Tomaten & Seelachs mit Kräuterkruste

Risotto mit warmen Tomaten & Seelachs mit Kräuterkruste

Kürzlich waren wir bei der Familie meines Herzblattes in Nordfriesland zu Besuch und haben für alle einen großen Topf leckeres, mediterranes Risotto gekocht. Es ist immer wieder schön, die Liebsten zu bekochen und dann gemeinsam zu essen. Neben Zucchini, Fenchel und Tomaten gab es zudem noch frische Seelachsfilets vom örtlichen Fischhändler, die mit einer herrlichen Kruste aus Kräutern, Cashew- und Walnusskernen sowie Parmesan bestückt wurden 🐟🧀🌱

Zutaten (für 5 bis 6 Portionen)

FÜR DAS RISOTTO MIT GEMÜSE
500 g Risotto (z.B. Arborio) | 1 l Gemüsenbrühe | 2 Zwiebeln | 1 kleine Fenchelknolle | 1 kleine Zucchini | 1 daumengroßes Stück Ingwer | 1 Kurkuma-Wurzel | 1 Glas Weißwein (ca. 200 ml) | Meersalz | bunter Pfeffer | getrocknete Gewürze (Anis, Kümmel, Fenchel, Oregano) | Olivenöl | etwas Butter | 2 Handvoll Parmesan | 8 Mini-Rispentomaten zum Mitkochen im Risotto | 12 Mini-Rispentomaten zum Anbraten und Garnieren | ein paar Stängel frische Petersilie (glatt) zum Garnieren

FÜR DEN FISCH MIT KRÄUTERKRUSTE
800 g frisches Seelachsfilet | Fischgewürz (Mix aus Koriander, Kurkuma, Chili, Paprika, Bohnenkraut, Majoran, Thymian, Oregano, Rosmarin, Meersalz, Knoblauch) | 1 Bund frische Petersilie (glatt) & eine Handvoll frische Kräuter (Rosmarin, Basilikum, Thymian) | 1 Handvoll Cashewkerne | 1 Handvoll Walnusskerne | 2 Handvoll Parmesan | 2 Scheiben Toastbrot (ungetoastet, ohne Rinde) | Olivenöl | Meersalz | schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zuerst das Risotto-Gemüse vorbereiten. Zwiebeln, Ingwer sowie Kurkuma schälen und klein schneiden. Fenchel und Zucchini ebenfalls zerkleinern. 8 Mini-Rispentomaten abwaschen, trocknen, die grünen Strunken entfernen und halbieren. Parmesan klein hobeln. Gemüsebrühe zubereiten. Alles erstmal beiseitestellen.

Einen großen Topf mit Olivenöl und Butter erhitzen. Zwiebeln hineingeben und kurz anschwitzen. Risotto, Ingwer und Kurkuma zufügen und bei mittlerer Hitze mitbrutzeln, bis der Reis glasig ist. Mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. Von jetzt an nach und nach mit so viel Gemüsebrühe auffüllen bis das Risotto bedeckt ist und stetig weiter einköcheln lassen. (Diesen Prozess solange wiederholen bis der Reis gar ist. Das hat bei mir zirka 22 Minuten gedauert.) Nach insgesamt 10 Kochminuten den Fenchel hinzugeben. Nach weiteren 5 Minuten die Zucchini zufügen. Zwischendrin regelmäßig umrühren und mit Gewürzen (Meersalz, bunter Pfeffer, getrocknete Gewürze) abschmecken. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die 8 halbierten Mini-Rispentomaten einrühren.

Während das Risotto köchelt, den Fisch zubereiten. Dazu Seelachsfilets unter fließend kaltem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp trocknen, ggf. Gräten mit einer Grätenzange entfernen. Mit Fischgewürz (s.o.) beidseitig einreiben, in mundgerechte Stücke schneiden und in einer geölten Auflaufform nebeneinander legen.

Jetzt zur Kräuterkruste für den Fisch. Dazu frische Kräuter (Petersilie, Rosmarin, Basilikum, Thymian) grob hacken und in einen hohen Rührbecher geben. Cashew- und Walnusskerne, grob geschnittene Parmesanstücke und Toastbrot hinzufügen. Mit Olivenöl, schwarzem Pfeffer und Meersalz würzen. Alles gründlich mit dem Stabmixer zerkleinern bis eine gebundene, homogene Masse entstanden ist. Anschließend die Fischstücke auf der Oberseite großzügig mit der Kräuterkruste einreiben.

Aufflaufform samt Fisch in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) schieben und bei 150 Grad °C für etwa 15 bis 20 Minuten fertig garen (Garzeit kann je nach Backofenleistung variieren). Zwischendrin prüfen, wie weit der Fisch ist.

In der Zwischenzeit die 12 Mini-Ripsentomaten (am besten noch an den grünen Stielen, sieht hübsch aus und bleibt kompakter) in eine erhitze Pfanne mit Olivenöl legen und bei gemäßigter Hitze erwärmen. Gern solange bis alle anderen Komponenten auch gar sind. Zwischendrin immer mal prüfen, dass die Tomaten nicht schwarz werden oder zu stark aufplatzen. Gelegentlich die Pfanne leicht schwenken, damit die Tomaten in Bewegung bleiben, ggf. die Hitze reduzieren.

Sobald das Risotto gar ist, Topf von der Herdplatte ziehen, ein paar Butterflocken und Parmesan einrühren, Deckel auf den Topf legen und für weitere 5 Minuten ruhen lassen.

Vor dem Servieren das Risotto noch einmal gut umrühren und auf Teller verteilen. Fischstücke darüberlegen, warme Tomaten aus der Pfanne auf dem Reis anrichten und mit frischer Petersilie garnieren. Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.