Kaiserschmarrn mit Zimt-Apfelmus

Kaiserschmarrn mit Zimt-Apfelmus

Sonntage sind zum Genießen da. Bei uns gab es deshalb homemade Kaiserschmarrn mit homemade Zimt-Apfelmus. Eine grandios-leckere Mischung, die die Seele glücklich macht. Es war gleichzeitig mit wunderbaren Erinnerungen verbunden. Als Kind und Jugendliche war ich mit meinen Eltern hin und wieder in den österreichischen Bergen zum Skifahren (z.B. am Katschberg in Kärnten). Und bei der nachmittäglichen Jause in den heimeligen Berghütten kam regelmäßig köstlicher Kaiserschmarrn auf den Tisch. Eine perfekte Mahlzeit nach körperlicher Anstrengung. Und auch nach unseren Bergwanderungen im Ötztal (Tirol) im vergangenen September war Kaiserschmarrn ein beliebter Begleiter. Jetzt habe ich es endlich gewagt, mich selbst an der Leibspeise zu probieren, mit herrlichem Ergebnis!

Das Zimt-Apfelmus habe ich bereits vor längerer Zeit gebloggt und diesmal wieder auf das Rezept zurückgegriffen. Das Kaiserschmarrn-Rezept stammt vom Blog Emmi kocht einfach und ich habe es nur leicht abgewandelt.

Zutaten (für 2 Portionen)

4 Eier | 130 g Dinkelmehl | 60 Zucker | 1 gehäufter TL Vanillezucker | 1 Prise Meersalz | 300 ml Hafer-Drink | 75 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser | 2 TL weiche Butter | 50 g Rosinen (in Apfelsaft eingelegt) | Puderzucker & Sauerkirsch-Konfitüre zum Servieren | ein paar Stängel frische Zitronenmelisse | selbstgemachtes Zimt-Apfelmus

Zubereitung

Im ersten Schritt Rosinen in Apfelsaft einlegen, für mindestens 15 Minuten, idealerweise länger.

Vier Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und erstmal beiseitestellen.

Vier Eigelbe mit Zucker, Vanillezucker und Meersalz verquirlen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Danach Dinkelmehl, Hafer-Drink und sprudeliges Mineralwasser hinzufügen und erneut verquirlen. Rosinen (ohne Apfelsaft-Restflüssigkeit!) einrühren. Eischnee vorsichtig unterheben.

Eine große Pfanne mit Butter erhitzen und flüssigen Teig einrühren (Achtung: Wenn die Pfanne einen kleineren Durchmesser als 30 cm hat, sollte die Masse in zwei Portionen ausgebacken werden!). Teigmasse für zirka 7 Minuten auf mittlerer Stufe goldbraun backen; zwischendurch den Teig seitlich immer mal wieder leicht anheben, um zu prüfen, dass der Teig untendrunter nicht schwarz wird. Anschließend mittels eines Pfannenwenders den Teig in vier Teile schneiden und wenden. Nun für weitere 7 Minuten goldbraun backen. Als Nächstes mit zwei Löffeln den Teig in mundgerechte Stücke zerreißen. Für weitere 5 bis 10 Minuten weiterbacken (je nach Bräunungsgrad der Teigmasse). Herdplatte ausstellen.

Den fertigen Kaiserschmarrn auf zwei Teller verteilen. Mit Puderzucker bestreuen und mit frischer Zitronenmelisse garnieren. Mit selbstgemachtem und noch warmem Zimt-Apfelmus servieren. Dazu habe ich noch erwärmte Sauerkirsch-Konfitüre gereicht. Es passt auch Preiselbeer-Konfitüre super gut dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.