Dinkel-Calzone mit Thunfisch, Oliven, Tomaten & Mozzarella

Dinkel-Calzone mit Thunfisch, Oliven, Tomaten & Mozzarella

Kürzlich habe ich zum ersten Mal eine Calzone gebacken und das Ergebnis ist super gelungen. Calzone stammt ursprünglich aus dem Süden Italiens, so z. B. aus den Regionen Kalabrien, Sizilien, Apulien oder Kampanien. Meine vier zusammengeklappten Pizzen waren mit Zwiebeln, Knobi, Tomaten, Thunfisch, Kapern, Oliven und Mozzarella gefüllt und haben richtig satt gemacht. Weil mein Herzblatt und ich ganz begeistert davon sind, sollen sie bald wieder auf den Tisch kommen.

Zutaten (für 4 Portionen)

FÜR DEN TEIG
300 g Dinkelmehl & 200 g Dinkelvollkornmehl & etwas mehr | 2 TL Meersalz | 1 Päckchen Trockenhefe (7 g) | 3 EL Olivenöl | ca. 250 ml lauwarmes Wasser

FÜR DIE FÜLLUNG
1 Dose gehackte Tomaten (400 g) | 2 Gemüsezwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 60 g grüne Oliven (entsteint) | 30 g Kapern | 250 g Mozzarella | 1 Dose Thunfisch-Filets (130 g Abtropfgewicht, im eigenen Saft) | getrocknete mediterrane Gewürze (Majoran, Basilikum, Oregano, Petersilie) | frische gehackte Kräuter (Bohnenkraut, Thymian, Rosmarin) | Olivenöl und etwas Butter | Meersalz | bunter Pfeffer | eine Prise Zucker

Zubereitung

Zuerst zum Calzone-Teig, der im Prinzip nach einem gewöhnlichen Pizzateig-Rezept zubereitet wird. Dazu Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl mit Meersalz in eine große Schüssel geben. Trockenhefe untermischen. Eine tiefe Mulde in der Mitte hineindrücken und Olivenöl sowie lauwarmes Wasser hineingießen. Mit bemehlten Händen alles zu einem Teig kneten.

Achtung: Die Mehl- und Wassermengen haben bei mir etwas variiert. In meinem Rezept war leider zu wenig Wasser angegeben, sodass ich leicht improvisieren musste. Faustregel sollte immer sein: Wenn der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl nachgeben. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas lauwarmes Wasser hinzufügen.

Den Teig zirka 5 Minuten am Stück durchkneten bis eine brauchbare homogene und elastische Masse entstanden ist. Teig zurück in die Schüssel füllen, mit einer leicht geölten Frischhaltefolie (Unterseite) abdecken und für rund 2 Stunden an einen warmen Ort stellen (bis sich die Teigmasse verdoppelt hat).

In der Zwischenzeit die Füllmasse zubereiten. Klein geschnibbelte Zwiebeln und Knoblauch in einer großen, heißen Pfanne mit Olivenöl und etwas Butter anschwitzen. Klein geschnittene Oliven, Kapern, Dosentomaten und Thunfisch-Filets hinzufügen und alles für etwa 6 Minuten leicht köcheln lassen. Zwischendrin mit getrockneten und frischen Gewürzen (Majoran, Basilikum, Oregano, Petersilie, Bohnenkraut, Thymian, Rosmarin, Meersalz, bunter Pfeffer, Zucker) abschmecken. Herdplatte ausschalten und die Füllung etwas abkühlen lassen.

Sobald der Calzone-Teig aufgegangen ist, diesen aus der Schüssel herausnehmen, nochmals durchkneten und in vier gleichgroße Stücke teilen. Jedes der Stücke auf Backpapier flach und kreisförmig ausrollen.

Jetzt die Füllmasse gleichmäßig und nur halbseitig auf die Teigkreise streichen, dabei einen Rand frei lassen. In Stücke geschnittenen Mozzarella darüber geben. Im nächsten Schritt die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen und die Teigkreise jeweils zusammenklappen. Die Ränder mit den Fingern gut zusammendrücken, damit die Masse beim Backen nicht herausläuft.

Im gut vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft (mittlere Schiene) die Calzonen nacheinander fertig backen bis sie goldbraun und knusprig sind. Das dauert zirka 15 bis 18 Minuten pro Backvorgang. Anschließend die Calzone(n) herausnehmen, etwas abkühlen lassen und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.