Thüringisch: Kartoffel-Hörnchen mit Pflaumenmus

Thüringisch: Kartoffel-Hörnchen mit Pflaumenmus

Das Rezept für diese köstlichen Kartoffelhörnchen habe ich von meinem Opa bekommen, der in einem eigenen Kochbuch die besten Rezepte seines Lebens festgehalten hat. Sie werden bei mir mit Original Thüringer Pflaumenmus gefüllt und der Teig enthält gekochte sowie gepresste Kartoffelmasse. Verziert mit Staubzucker sind sie ein gelungener Genuss. Sobald die Plätzchendose leer ist, soll es die köstlichen Hörnchen bei uns wieder geben, so viel steht fest!

ZUTATEN (für ca. 85 Stück)

300 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend) | 200 g Zucker | 3 Eier | 125 g weiche Butter | 550 g Dinkelmehl | 1 Pck. Backpulver | 3/4 Glas Original Thüringer Pflaumenmus (ca. 300 g) | Staubzucker

ZUBEREITUNG

Zuerst Kartoffeln schälen, weich kochen, abgießen, abkühlen lassen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Masse erstmal beiseitestellen.

Jetzt Zucker mit Eiern und weicher Butter schaumig schlagen. Dinkelmehl und Backpulver unterrühren. Kartoffelmasse unterheben. Alles gründlich mit den Händen durchkneten bis eine homogene Teigmasse entstanden ist.

Teig dünn ausrollen und mit einem quadratischen Ausstecher (ca. 7 bis 8 cm Kantenlänge, z.B. ein Ravioli-Ausstecher) Formen ausstechen.

Im Anschluss jedes Teig-Quadrat mit einem Klecks Pflaumenmus bestreichen und von einer Ecke zur gegenüberliegenden Ecke zusammenrollen. Auf mit Backpapier ausgekleidete Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen bei 165 Grad °C (Umluft) für zirka 15 Minuten backen. Plätzchen herausnehmen, abkühlen lassen, mit Staubzucker bestäuben und bis zum Verzehr in Plätzchendosen aufbewahren. Schmecken besonders gut frisch!

Tipp: Die Plätzchen können nach ein paar Tagen Lagerung auch nochmal bei 100 °C im Ofen aufgebacken werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.