Italienische Winzerschnitten

Italienische Winzerschnitten

Wir verbringen die derzeitigen Feiertage im Kreis unserer Familien. Während wir letzte Woche noch in Nordfriesland waren, verweilen wir nun bei meiner Familie im grünen Herzen Deutschlands. Gestern Abend wurde dann in geselliger Runde „Sand“ und das alte Kneipenspiel „Pünktchen“ gewürfelt. Also musste das Abendessen unkompliziert und schnell gehen. Es gab herzhaft leckere, überbackene, italienische Winzerschnitten mit Salami, Jagdwurst, Grill-Paprika, Champignons, Kräutern und Bergkäse. Dazu passt ein Glas Wein oder Bier.

Das nächste mal melde ich mich auf meinem Blog im neuen Jahr zurück. In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten und sicheren Rutsch ins Jahr 2021 sowie gesellige Stunden mit euren Liebsten. Buon anno nuovo! 🥳✨🎉

ZUTATEN (für 4 Personen, ca. 20 Stück)

10 mittelgroße gemischte Brötchen (z. B. Dinkel, Hafer, Lauge, Kartoffel, Mehrkorn) | 200 g Jagdwurst | 200 g Salami | 150 g rote Grill-Paprika (aus dem Glas) | 150 g Champignons (aus dem Glas) | 200 g frisch geriebener Bergkäse | 1 Ei | 1 Handvoll italienische Kräuter (TK) | 3 EL frischer Dill | 1/2 Becher Schlagsahne | 1/2 Becher Crème fraîche | 1/2 Becher Schmand | Pizzagewürz | gemahlener Kreuzkümmel | gemahlene Muskatnuss | gemahlener Koriander

ZUBEREITUNG

Zuerst Jagdwurst, Salami, rote Grill-Paprika und Champignons klein schneiden und zusammen mit dem frisch geriebenen Bergkäse in eine ausreichend große Schüssel füllen. Ei, italienische Kräuter, frischer Dill, Schlagsahne, Crème fraîche und Schmand hinzufügen und alles gründlich vermengen. Mit Pizzagewürz, Kreuzkümmel, Muskatnuss und Koriander würzen und nochmals gut verrühren. Im Idealfall für eine Stunde durchziehen lassen, damit sich das volle Aroma der Zutaten entfalten kann.

Anschließend die Brötchen jeweils einmal aufschneiden und mit den Schnittflächen nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nun die cremige Mischung auf die Brötchenhälften streichen und im gut vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft (mittlere Schiene) für zirka 25 Minuten überbacken, bis die gewünschte Bräunung eingetreten ist. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und noch warm genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.